Navigation
Schweinfurt

PTA-Schule: Offene Tür gegen leere Klassen

Berlin - Die PTA-Schule Schweinfurt startete im vergangenen Jahr ohne neue Klasse in das neue Schuljahr. Schulleiterin und Diplom-Biologin Eva Kling unternimmt jetzt alles, um potenzielle Schüler zu gewinnen. Auch der Tag der offenen Tür am 18. März soll Bewerber anlocken.

Traditionell öffnet die PTA-Schule des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks (DEB) ihre Türen. Interessenten können von 10:00 bis 14:00 Uhr mehr über die Ausbildung und den Beruf im Allgemeinen erfahren. Der Samstag wurde bewusst gewählt, um möglichst viele Besucher anzulocken. „Niemand muss sich frei nehmen und alle haben mehr Zeit“, so Kling. Die Schulleiterin hofft viele Labordozenten und Schüler für die Veranstaltung zu begeistern.

Kling versucht an allen Fronten Schüler zu gewinnen. Gibt es auch in diesem Jahr nicht genügend Bewerber, ist die Schule ohne Schüler, denn der aktuelle Jahrgang wird in diesem Jahr in das praktische halbe Jahr entlassen und tritt dann 2018 zur Abschlussprüfung an. Wie es danach mit der Schule weitergeht, kann die Schulleiterin heute nicht sagen. Es gibt laut Kling mehrere Gründe für den fehlenden Nachwuchs. Neben einem geburtenschwachen Jahrgang würden manche durch das Schulgeld von 210 Euro abgeschreckt. Außerdem sei die Ausbildung sehr anspruchsvoll. Nicht jeder traue sich das zu, gab sie im vergangenen Jahr zu bedenken.

Im Februar und März ist der Einsatz der Schulleiterin besonders groß. An den Schulen findet ein Berufswahlseminar statt. Kling hält dann Vorträge und möchte meist Neuntklässler auch mit Praktischem für den PTA-Beruf begeistern. Auch wenn die Schüler erst in 1,5 Jahren die mittlere Reife erlangen, versucht die Schulleiterin den beruflichen Werdegang zu ebnen. An den Veranstaltungen nehme sie schon lange teil. Das Konzept habe Kling aus Bamberg übernommen, wo sie zuvor die PTA-Schule leitete. Ende März finden die Schweinfurter-Berufsinformationstage (SBIT) statt, auch hier wird die Schule vertreten sein.



Für den Tag der offenen Tür am 18. März bereitet die Diplom-Biologin einiges für die Besucher vor. Die Unterrichtsräume und Labore werden geöffnet sein und die ein oder andere Mitmach-Aktion bereitstehen. Schauversuche wie Flammenfärbungen sollen im Chemie-Labor die Besucher begeistern. In der Galenik können die Interessenten Einblicke in die Arzneimittelherstellung bekommen. Wer selbst aktiv werden möchte, kann eine Creme, ein Duschpeeling oder vielleicht sogar einen Lippenbalsam herstellen.

Im Botanik-Labor zeigen Heilpflanzen-Präparate, was dem bloßen Augen sonst verborgen bleibt. Pollenkörner und Spaltöffnungen können unter dem Mikroskop betrachtet werden. Teedrogen werden bereitstehen und deren Einzel-Verwendung oder Einsatz in Teemischungen erklärt. Schüler und Lehrer werden den Besuchern Frage und Antwort stehen.

Der nächste Ausbildungsstart ist im September, wer sich schon für die PTA-Ausbildung in Schweinfurt entschieden hat, kann seine Bewerbungsunterlagen gleich am Samstag persönlich abgeben. Nötig sind: Lebenslauf, Bewerbung, zwei aktuelle Lichtbilder, beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses, ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung, amtliches Führungszeugnis und der Nachweis über einen erste Hilfe Kurs von mindestens 16 Stunden. Bewerben kann sich jeder, der die mittlere Reife abgeschlossen hat.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen