Navigation

PTA-Live

Kopflaus-Prävention

Läuseabwehr aus der Apotheke

Shampoo, Abwehr- oder Textilspray: Was kann einem Lausbefall vorbeugen? © Foto: Gilles san Martin/ Wikipedia CC BY-SA 2.0

Läuse haben das ganze Jahr Saison. Schon beim Klang des Wortes juckt und krabbelt es auf dem Kopf. Werden die Parasiten oder Nissen im Haar entdeckt, stehen verschiedene Produkte zur Behandlung parat. Einige Hersteller haben jedoch auch Ergänzungsprodukte zur Prävention im Portfolio. Diese sind unterschiedlich zusammengesetzt.

Mehr »
Sonnenschutz bei Kindern

Auch im Frühling hohen Lichtschutzfaktor verwenden

Sommerliche Temperaturen im Frühling: Wenn das Thermometer fast 30 Grad zeigt, denken viele Eltern daran, ihre Kinder einzucremen. Doch auch sonst sollten sie den Sonnenschutz im Frühling ernst nehmen. © Foto: Amanda Mills / CDC

Auch im Frühling hat die Sonne viel Kraft. Spielen Kinder an der frischen Luft, müssen sie schon gut geschützt werden. Was Eltern beachten sollten:

Mehr »
Repetitorium Thrombozytenaggregationshemmer

Kein ASS mit MTX

ASS darf nicht gleichzeitig mit MTX angewendet werden, wenn die Wochendosis 15 mg oder mehr beträgt. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Werden verschiedene Arzneimittel gemeinsam eingenommen, können auf unterschiedlichen Wegen Wechselwirkungen auftreten. Daher sollte die Medikation stets auf Interaktionen überprüft werden. Vorsicht ist beispielsweise bei der Kombination von Acetylsalicylsäure (ASS) und Methotrexat (MTX) geboten.

Mehr »
Ringversuch

ZL testet Hydrocortison-Kapseln

Kapseln auf dem Prüfstand: Das ZL fordert in einem Ringversuch 60 Kapseln mit je 2mg Hydrocortison. © Foto: Elke Hinkelbein

Die Kapselherstellung ist eine der Königsdisziplinen in der Rezeptur. Die enthaltene Wirkstoffmenge pro Kapsel ist meist extrem gering; die Herstellung erfolgt nach einem Volumen, das vorher nicht exakt bekannt ist. Es sind einige Arbeitsschritte nötig, bei denen jeweils Wirkstoffmasse verloren gehen kann, und jede Erschütterung beeinflusst das Ergebnis ungünstig.

Mehr »
Gesundes Getreide

Haferflocken wirken wie Medizin

Ob als Frühstücksflocken oder im vegetarischen Burger: Hafer ist ein echter Alleskönner. Und gesund noch dazu. Das Getreide enthält eine bestimmte Art von Ballaststoffen. Die wirken bei Patienten mit Typ-II-Diabetes wie Medizin: Sie halten den Blutzuckerspiegel in Schach. Und zur Hautpflege eignet sich das Super-Getreide auch. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die meisten Menschen beachten die eher unscheinbaren Flocken im morgendlichen Müsli kaum. Dabei ist Hafer ein wahres „Superfood“. Hafer kann den Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken. Die Darmflora schützen und damit krebsvorbeugend wirken. Juckende Haut von Menschen mit Neurodermitis beruhigen. Und Hafer sättigt nicht nur besonders lange nach dem Frühstück, er kann auch für herzhafte Gerichte oder zum Backen verwendet werden.

Mehr »
Neu orientieren in Elternzeit

Nach dem Kind die neue Karriere

Raus aus dem Job, rein in die Kinderbetreuung: Für Berufstätige ist die Elternzeit nicht nur deshalb ein Schnitt. Viele wollen anschließend auch nicht mehr zurück in die alte Arbeit. Für den Neustart brauchen sie einen Plan. © Foto: Ed Yourdon

Die Geburt eines Kindes und die anschließende Elternzeit bringt so manche ins Grübeln über die Karriere. Weiter wie bisher? Oder einmal etwas Neues probieren? Eigentlich ist die Auszeit vom Job die beste Gelegenheit für einen beruflichen Tapetenwechsel. Im Interview erklärt Mirjam Niedermeier, Job- und Karrierecoach in Berlin, wie das geht.

Mehr »
Johanniskraut

Stimmungsaufheller mit Nebenwirkungen

Johanniskraut und seine Zubereitungen besitzen antidepressive, angstlösende und stimmungsaufhellende Eigenschaften. © Foto: Superior National Forest / Flickr

Hypericum perforatum, das Johanniskraut, ist eine seit vielen Jahren bekannte Heilpflanze. Das genaue Zusammenspiel ihrer Inhaltsstoffe und die damit verbundenen Wirkungen sind jedoch bis heute unklar. Die Laubblätter des Johanniskrauts besitzen besonders viele Öldrüsen und sehen durch diese aus wie durchlöchert – perforiert. Daher auch der Beiname „Perforatum“.

Mehr »
Berufswege 

Die PTA, auf die die Apothekenchefs hören

Von PTA zur Chef-Beraterin: Heute sagt Anna Schatz den Chefs von Pharmaunternehmen und Apotheken, wo es lang geht. © Foto: HealthcareComm Gmbh

Neugierde und Tatendrang haben Anna Schatz auf verschlungene Berufswege geschickt. Die Beinahe-Schulabbrecherin schaffte ihre PTA-Ausbildung am Ende mit Bravour. Doch das reichte ihr nicht. Nach einigen Jahren in der Industrie gründete sie ihr eigenes Beratungs- und Kommunikationsunternehmen. Heute sagt sie den Chefs von Pharmaunternehmen und Apotheken, wo es lang geht. Die Förderung von Frauen liegt Schatz aber besonders am Herzen.

Mehr »
LABOR-Debatte #36

Apotheke ohne HV-Tisch: Was meint ihr?

Sitzen statt stehen? Hat der HV-Tisch ausgedient? Was meint ihr? © Foto: Apotheke Erlinsbach

Schon an der Tür wird der Kunde persönlich begrüßt und von einer Mitarbeiterin in den Verkaufsraum geführt. Pharmazeutische Beratung findet nicht am HV-Tisch statt, sondern in entspannter Atmosphäre mit Laptop in einer Sitzecke. Und am Ende kann der Kunde zusehen, wie der gläserne Kommissionierer sein Medikament auslagert. Eine Apotheke in der Schweiz macht vor, wie die Offizin der Zukunft aussehen könnte. Was meint ihr dazu? Könnte so etwas funktionieren? Oder doch lieber am Tresen stehen? Jetzt mit Kollegen im LABOR, der Apotheken-Crowd von APOTHEKE ADHOC, austauschen!

Mehr »
LABOR-Debatte #27

Schlafmittel bei Kindern: Große Skepsis

Schlafen will gelernt sein: Hypnotika sind nichts für Kinder. © Foto: Elke Hinkelbein

Wenn die eigenen Kinder nicht schlafen wollen, ständig schreien und für schlaflose Nächte sorgen, führt das häufig zur Verzweiflung der Eltern. Nicht selten führt dies dazu, dass sie deshalb in der Apotheke nach Arzneimitteln fragen. Können Antihistaminika weiterhelfen? Viele Apotheker und PTA sehen den Einsatz von Medikamenten bei Säuglingen und Kindern kritisch, wie die aktuelle LABOR-Debatte zeigte. Auch Kinderärzte sind skeptisch.

Mehr »
  • insgesamt 93 Seiten