Navigation

Nachrichten

Zyto-Pfusch

Apotheker soll Schadenersatz zahlen

Soll Betroffene Entschädigen: Der Rechercheverbund Correctiv fordert im Fall des „Pfusch-Apothekers“ Peter S. Konsequenzen. © Foto: wir-lieben-bottrop.de

Der Rechercheverbund Correctiv hat den Skandal um den Bottroper „Pfusch-Apotheker“ sehr intensiv begleitet. Die Journalisten hatten bis heute sogar eine mobile Redaktion vor Ort. Ab jetzt wird der Fall aus der Zentrale in Essen weiter betreut. Correctiv hat als Zwischenfazit fünf Forderungen formuliert. Ein davon lautet: Apotheker Peter S. soll allen Menschen Schadenersatz zahlen, die gepanschte Krebsmedikamente erhalten haben.

Mehr »
AMK-Meldungen

Fälschung bei Abraxane, Aus für Pentofuryl-Saft

Manipulation bei Abraxane: Im Original ist das Feld mit den variablen Daten matt und das Feld des Barcodes glänzend. Bei der Fälschung sind jedoch beide Felder hochglänzend. © Foto: Celgene

Apotheker müssen heute quer durch das Alphabet. Fälschungen und erloschene Zulassungen sind nur zwei Gründe, warum das Warenlager überprüft werden muss. Die AMK-Meldungen des Tages.

Mehr »
Schmerzcremes

Seniorenkappe für Voltaren

Aus der Tube auf die Haut: Voltaren Schmerzgel ist ab Oktober mit Applikator erhältlich. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Komfort-Applikator statt klebrige Hände: Voltaren Schmerzgel (Diclofenac, GSK) wird ab Oktober mit einem Applikatoraufsatz erhältlich sein, der ein Auftragen direkt auf die Haut ermöglicht. Ein Alleinstellungsmerkmal unter den Diclofenac-haltigen Gelen.

Mehr »
Frankfurt/Berlin

Security-Schutz für Apotheken

Das schönste Haus in der Kaiserstraße gilt es besonders gut vor Kriminellen zu behüten, denkt sich die Hausverwaltung. © Foto: Hermes-Apotheke

Die mal mehr, mal weniger freundlichen Herren wahlweise in Uniform oder gedecktem Anzug kennt man eher aus Banken oder großen Kaufhäusern. In Frankfurt und Berlin bewachen Securitykräfte auch Apotheken. Sie helfen, der Drogen- und Beschaffungskriminalität Einhalt zu gebieten und Überfällen vorzubeugen.

Mehr »
TV-Show

Löwen schmeißen Apotheken raus

Allzweckwaffe mit Schwarzkümmelöl: Die Parodont-Creme konnte in der Höhle der Löwen überzeugen. Der Vertriebskanal Apotheke dagegen nicht. © Screenshot

Wunderwaffe Schwarzkümmelöl: Dachte man bislang, gegen Parodontose sei kein Kraut gewachsen, bewies Zahnarzt Ismail Özkanli am vergangenen Dienstag in der „Höhle der Löwen“ das Gegenteil. Für seine Parodont-Creme konnten der Zahnarzt und sein Vater alle Investoren der TV-Show begeistern und ein Invest von 100.000 Euro sichern. Mit der Sendung stieg die Nachfrage nach der Creme – Apotheker müssen ihre Kunden leider enttäuschen. Denn mit den Investoren wurde der Vertriebskanal gewechselt.

Mehr »
Weltverhütungstag

„Sex etc.“ in Apotheken

Notfallverhütung: Pharmasuisse und Santé Sexuelle stellen in diesem Jahr besonders die Notfallverhütung in den Fokus. © Santé Sexuelle

Seit rund anderthalb Jahren erhalten Schweizerinnen die Pille danach ohne Rezept nach einem Beratungsgespräch in der Apotheke. Durch indiskrete Fragen von Apothekern und aggressive Werbung auf Club-Toiletten gerät die Notfallkontrazeption jedoch immer wieder in die Negativschlagzeilen. Die Organisation Santé Sexuelle und der Apothekerverband Pharmasuisse rücken am heutigen Weltverhütungstag die Notfallverhütung ins Zentrum. Motto: „Notfallverhütung: Die richtige Entscheidung treffen mit Unterstützung der Fachperson Ihres Vertrauens.“

Mehr »
Hilfstaxe

Kein rascher Schiedsspruch in Sicht

Warten auf Hilfstaxe: Die Schiedstelle und Leitung von Dr. Rainer Hess hat ihre Arbeit inzwischen aufgenommen. Es ist aber keineswegs sicher, dass sie bis zum Jahresende zu einem Spruch kommt. © Foto: Elke Hinkelnbein

Mit Blick auf die Schiedsstellen-Verhandlungen über die neue Hilfstaxe drängt der Herstellerverband Pro Generika auf einen raschen Kompromiss. Sonst drohten bei den lebenwichtigen Zytostatika Lieferengpässe, weil versorgungskritische Generika so unter enormen Kostendruck gerieten und sich Anbieter vom Markt zurückziehen könnten. „Dafür hat die Schiedsstelle nun eine Mitverantwortung“, so Pro Generika. Allerdings ist kein schneller Schiedsspruch in Sicht. Die Verhandlungen habe gerade erst begonnen.

Mehr »
PD-L1-Inhibitor

Tecentriq: Zulassung für zwei Krebsarten

Zulassungen für Tecentriq: Der monoklonale Antikörper kann zur Behandlung des NSCLC und des Urothelkarzinoms eingesetzt werden. © Foto: APOTHEKE ADHOC

„Die nächste Generation der Krebsimmuntherapie“, schreibt Roche. Tecentriq (Atezolizumab) ist der erste in der EU zugelassene PD-L1-Inhibitor zur Behandlung des nicht-kleinzelligem Lungenkarzinoms (NSCLC) und des Urothelkarzinoms.

Mehr »
Aachen

Jodtabletten wegen Tihange

Iodblockade: Die Tabletten sättigen die Schilddrüse. Somit wird verhindert, dass radioaktives Iod vom Körper aufgenommen wird. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Einmalige Vorverteilung von Jodtabletten: PTA aus dem Raum Aachen, den Kreisen Heinsberg, Euskirchen und Düren kennen die Formulare schon zu Genüge. Die Einwohner können bis 30. November kostenlos Jodtabletten in teilnehmenden Apotheken erhalten. Hintergrund ist die Nähe zum Kernkraftwerk Tihange in Belgien.

Mehr »
Pharmakovigilanz

EU-Apothekerverband: Indikation auf Rezept

Nah am Patienten: Die Beratung von Apothekern erhöht den sicheren, effektiven und rationalen Einsatz von Medikamenten und minimiert die Risiken bei der Einnahme, so der europäische Interessenverband der Apotheker PGEU. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Apotheker sind oft die letzten Gesundheitsexperten, die Patienten sehen, bevor sie ein Medikament einnehmen. Sie spielen daher eine besondere Rolle bei der Pharmakovigilanz und der Minimierung von Arzneimittelrisiken. Der europäische Apothekerverband PGEU fordert in einem jetzt veröffentlichten Bericht, dass die Rolle der Vor-Ort-Apotheke bei der Arzneimittelsicherheit gestärkt wird. Auch die Indikation sollen die Pharmazeuten künftig kennen.

Mehr »
mehr Nachrichten laden

Weitere Nachrichten finden Sie in unseren Ressorts

Meistgelesene Artikel