Navigation

Nachrichten

Suche nach Hilfe im Internet

Beschwerden beim Sex: Jeder dritte Mann betroffen

Jeder dritte Mann hatte schon einmal Beschwerden beim Sex. Im Rahmen einer repräsentativen Studie ließ die Online-Arztpraxis DrEd rund 500 Männer zwischen 20 und 50 Jahren über ihre sexuellen Gesundheitsprobleme befragen. © Grafik: DrEd.com

Ist es ein Tabuthema oder sollte man besser darüber sprechen? Jeder dritte Mann hatte schon einmal Beschwerden beim Sex. Im Rahmen einer repräsentativen Studie ließ die Online-Arztpraxis DrEd rund 500 Männer zwischen 20 und 50 Jahren über ihre sexuellen Gesundheitsprobleme befragen.

Mehr »
Nachtdienstgedanken

„In der Zeitung steht, dass Sie mehr Geld bekommen“

Geplante Verdopplung des Notdiensthonorars: „Und dann wollen sie noch 2,50 Euro von mir? Das ist schon dreist.“ © Illustration: Claus Ernst

Seit Dienstag wissen wir nun, dass wir das Rx-Versandverbot (Rx-VV) endgültig begraben können. Jens Spahn will uns Apotheker vor Ort angeblich trotzdem stärken und hat uns ein Gesamtpaket versprochen. Auch in der Lokalpresse ging diese Nachricht herum. Die ersten Kunden haben uns in der Apotheke bereits darauf angesprochen – nicht immer reagierten sie nachsichtig. Die Nachtdienstgedanken zum Sonntag.

Mehr »
Omalizumab

Xolair: Patienten dürfen selbst spritzen

Xolair ist das erste und einzige biologische Arzneimittel, dass bei SAA und csU im Rahmen der Selbstverwaltung zur Verfügung steht. © Foto: Elke Hinkelbein

Mehr Flexibilität: Patienten mit schwerem allergischem Asthma (SAA) oder chronischer spontaner Urtikaria (csU) können Xolair (Omalizumab, Novartis) künftig selbst verabreichen. Novartis hat die entsprechende EU-Zulassung erhalten. Xolair ist somit das erste und einzige biologische Arzneimittel, dass bei SAA und csU zum eigenverantwortlichen Einsatz zur Verfügung steht.

Mehr »
Aus für Heide-Apotheke in Ludwigsfelde

Offizin muss 30-Millionen-Bauprojekt weichen

Spatenstich für das neue Immobilienprojekt mit Florian Lanz, Geschäftsführer der Laborgh Investment GmbH (li.) und Andreas Igel, Bürgermeister der Stadt Ludwigsfelde.

Die Heide-Apotheke im brandenburgischen Ludwigsfelde schließt zum 31. Dezember. Sie muss einem Bauprojekt weichen, hier entstehen ab sofort 119 Mietwohnungen und 14 Reihenhäuser. Die Investoren wünschen sich auch nach Fertigstellung wieder eine Apotheke vor Ort.

Mehr »
Österreich

Der Pilger-Apotheker

Ich bin dann mal weg: Aaron Sallegger hat es auf dem Jakobsweg nach Spanien geschafft. © Foto: Augustinus-Apotheke

Aaron Sallegger wurde die Wanderleidenschaft in die Wiege gelegt. Die Apothekerfamilie stammt aus der Steiermark – Vorau, eine knapp 5000 Einwohner große Gemeinde, liegt an zahlreichen Wanderwegen und Pilgerrouten. Nach ein paar Jahren in der Offizin wollte der junge Pharmazeut eine Veränderung und machte sich zu Fuß auf den Weg ins spanische Santiago de Compostela. Heute teilt er seine Leidenschaft mit Kunden und bietet Pilgerberatung in der Offizin an.

Mehr »
Denk mit Google

Youtube fragt nach Versandapotheken

Umfrage zur Markenbekanntheit: Youtube erstellt für Unternehmen Datenanalysen. © Screenshot

Mit dem Video „Ich im Zoo“ hat Youtube 2005 den ersten Clip ausgestrahlt. Mittlerweile ist die Google-Tochter längst mehr als nur ein Videoportal. Influencer stellen Produkte vor, Unternehmen nutzen die Plattform. Mit Befragungen hilft das Portal Unternehmen dabei, die Markenbekanntheit herauszufinden.

Mehr »
Neues im Jahr 2019

Beiträge sinken und steigen, Pflege wird ausgebaut

Geschenke? Das ändert sich 2019 im Gesundheitswesen! © Foto: Pixabay

Im Gesundheitswesen treten zum 1. Januar 2019 zahlreiche Änderungen in Kraft. Teilweise gehen diese auf neue Gesetze wie bei den Kassenbeiträgen zurück. Damit wurden von der neuen Bundesregierung bereits drei Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag im Gesundheitsbereich umgesetzt. In anderen Fällen handelt es sich um laufende Anpassungen.

Mehr »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat

Er hat Weihnachten gestohlen, aber vielleicht bringt er es in der Thermobox zurück. © Montage: APOTHEKE ADHOC

Mit Geschenken rechnen die Apotheker ja schon lange nicht mehr. Zwar durften Sie sich an der Hand vom lieben Onkel Herrmann die Nase am Schaufenster plattdrücken und das Rx-Versandverbot bestaunen, aber unter dem Weihnachtsbaum liegt es nicht. Da liegt ein Plan B – das gesetzgeberische Geschenkpendant zu braunen Wollsocken in Zeitungspapier verpackt.

Mehr »
Berufserlaubnis

„Unwürdigkeit“: Drogennacht kostet die Approbation

Tragische Verantwortungslosigkeit: Weil ein Arzt seine Geliebte im Ecstasy-Rausch sterben ließ, statt ihr zu helfen, wurde ihm die Approbation schon während des Ermittlungsverfahrens entzogen. Dagegen wehrte er sich – vergeblich. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Das Ruhen der Approbation kann bereits dann angeordnet werden, wenn gegen den Inhaber wegen einer Straftat ermittelt wird, die komplett außerhalb seines beruflichen Wirkungskreises liegt. Wenn ein gravierender Fehltritt im Privaten seine Unzuverlässigkeit oder Unwürdigkeit nahelegt, spielt es keine Rolle, dass er seine heilberufliche Tätigkeit bisher einwandfrei ausgeübt hat und noch nicht verurteilt wurde. Diese Auffassung hat der Verwaltungsgerichtshof Hessen (VGH) jetzt in einem Beschluss erneut bestärkt. Er hatte die Berufung eines Arztes zurückgewiesen, der sich nach einem Strafverfahren gegen den Entzug seiner Approbation wehren wollte. Es handelt sich um einen absurd-tragischen Fall.

Mehr »
Bundesrat

Länder wollen Importquote abschaffen

Länder gegen Importquote: Der Bundesrat stimmte der Initiative von Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Die Linke) zu. © Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

Der Bundesrat hat der Brandenburger Initiative zur Abschaffung der Importquote bei Arzneimitteln zugestimmt. „Die Sicherheit hat oberste Priorität. Die heutige Entscheidung ist eine gute Nachricht für alle Patientinnen und Patienten. Der internationale Handel mit zum Teil äußerst sensiblen Arzneimitteln stellt ein hohes Risiko für die Patientensicherheit dar. Jetzt ist die Bundesregierung am Zug, schnell einen Gesetzentwurf auf den Tisch zu legen“, sagte Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Die Linke).

Mehr »
mehr Nachrichten laden

Weitere Nachrichten finden Sie in unseren Ressorts

Meistgelesene Artikel