Navigation

Nachrichten

Tadeusz Pankiewicz

Apotheker als Chronist des Grauens

Augenzeuge der Nazi-Gräueltaten: Zweieinhalb Jahre – von der Errichtung des Ghettos bis zu seiner Liquidierung – sieht und hört der polnische Apotheker Tadeusz Pankiewicz den Nazis bei ihren Verbrechen zu. © Foto: Schluttenhofer

Als das jüdische Ghetto in Krakau errichtet wurde, gelang es dem polnischen ApothekerTadeusz Pankiewicz, seine Apotheke weiterführen zu dürfen. Da sie an einem zentralen Platz im Ghetto lag, der unter anderem für Exekutionen genutzt wurde, wurde das Apothekenteam Zeuge der Gräueltaten, die die Nazis verübten. Obwohl strengstens verboten und lebensgefährlich, unterstütze das Apothekenteam die Ghettobewohner, wo es ging. Nun wurde das Buch von Pankiewicz  „Die Apotheke im Krakauer Ghetto“ vom Immobilienmakler Jupp Schluttenhofer neu aufgelegt.

Mehr »
Arzneimittelskandale

Arzneimittelskandale: Karawanskij schreibt an Spahn

Brief an Spahn: Susanna Karawanskij (Linke) will die Arzneimittelüberwachung optimieren. © Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

In den Ländern gibt es offenbar Bereitschaft, Teile der Arzneimittelüberwachung abzugeben. Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij (Linke) hat in einem Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erklärt, dass der Bund mehr Verantwortung übernehmen sollte. Die Zusammenarbeit von Bund, Länder und Strafverfolgungsbehörden müsse optimiert werden. Spahn will in Kürze einen Gesetzentwurf vorlegen, mit dem Konsequenzen aus den Skandalen um Valsartan und Lunapharm gezogen werden.

Mehr »
Nachtdienstgedanken

Arnica D6 oder D12: „Geben Sie mir die Stärkeren!”

Starkwirksame Globuli: Die sind doch alle verdünnt, ist da überhaupt noch was drin? Ähhm potenziert meinte ich natürlich... © Illustration: Claus Ernst

Manche Kunden sind mit Globuli, oder wie einige sagen „Globulis”, zuvor noch nicht in Berührung gekommen. Die Zuckerkügelchen sind ihnen lediglich als Teil der „Naturheilkunde” bekannt oder für einige auch ganz neu. Dementsprechend kommt es dann beim Beratungsgespräch zu Verwirrungen, beispielsweise bezüglich der Potenz. Warum ist denn D12 stärker wirksam, obwohl mehr verdünnt wurde? Eine Frage, die die Welt nicht braucht – aber von Apothekern beantwortet werden muss.

Mehr »
Köln

War Apotheken-Geiselnehmer ein Stammkunde?

Bekannter Kunde? Einem Zeitungsbericht zufolge soll der Geiselnehmer in Köln oft in der Apotheke Rezepte eingelöst haben. © Foto: Polizei

Der Geiselnehmer in der Apotheke im Hauptbahnhof in Köln soll einem Medienbericht zufolge ein Stammkunde gewesen sein. Das berichtet die Kölnische Rundschau. „Er holte dort häufig Schmerzmittel und Psychopharmaka“, sagte ein mit dem Fall betrauter Ermittler der Zeitung.

Mehr »
Mecklenburg-Vorpommern

Ärzte diskutieren Telemedizin

Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern berät in Rostock über die künftigen Möglichkeiten der medizinischen Fernbehandlungen. Dabei sollen Patienten in ihrem Zuhause von Ärzten in entfernt liegenden Praxen oder Krankenhäusern mit telemedizinischer Technik begutachtet werden.

Mehr »
Niedersachsen

Nach Morden: Stationsapotheker in allen Kliniken

Apotheker auf Station: Zum Auftakt der Sitzungswoche am Mittwoch steht die abschließende Beratung eines Gesetzentwurfs an, der Stationsapotheker und Arzneimittelkommissionen in den Hospitälern vorschreibt. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Wenige Tage vor dem Prozessbeginn gegen einen Ex-Pfleger zieht Niedersachsens Landtag weitere Konsequenzen aus der Serie von Krankenhausmorden. Zum Auftakt der Sitzungswoche am Mittwoch steht die abschließende Beratung eines Gesetzentwurfs an, der Stationsapotheker und Arzneimittelkommissionen in den Hospitälern vorschreibt.

Mehr »
Hausärzte

Bereitschaft für Grippeschutz-Impfungen steigt

Offen für Imfpung: In Brandenburg steigt die Bereitschaft, sich gegen Grippe impfen zu lassen. © Foto: Elke Hinkelbein

Die Bereitschaft zur Grippeschutz-Impfung steigt. Viele Menschen seien gut informiert und die Akzeptanz sei noch einmal größer geworden, sagte die Vorsitzende des Hausärzteverbandes Brandenburg, Dr. Karin Harre. Ein Grund dafür seien die hohen
Krankheitszahlen in der vergangenen Grippeperiode gewesen. Viele Brandenburger hätten Erfahrungen mit Grippefällen in ihrem Umfeld gemacht, ergänzte Harre.

Mehr »
Produktschulung

Kytta: Tanzeinlage für Apotheken

Schmerzsalbe trifft Showeinlage: Merck hat für Kytta in diesem Jahr eine Schulung inklusive Tanztheater angeboten. © Foto: Merck

Frontalunterricht war gestern. Merck hat mit einem neuen Schulungskonzept PTA und Apotheker über die Schmerzsalbe Kytta informiert. Die Teilnehmer wurden zu einem Musiktheater eingeladen – auf der Bühne buhlten die Tänzer „Benny Beinwell“ und „Dick Finac“ um die Gunst der Zuschauer.

Mehr »
Halloween

Vampire für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr rufen die Pharmaziestudenten wieder zur Blutspende im Rahmen des Vampire Cups auf. © Grafik: Fachschaft Pharmazie Bonn

Die Vampire sind los: Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD) wieder den Blutspende Marathon „Vampire Cup“. Die Titelverteidiger des Universitätsklinikums Bonn wollen den Wanderpokal nicht rausrücken und rühren die Werbetrommel.

Mehr »
Dengue-Impfstoff

Dengvaxia erhält Zulassungsempfehlung

Geht es nach dem CHMP könnte Dengvaxia (Sanofi) zur Prävention von Dengue-Fieber auf den Markt kommen. © Foto: Elke Hinkelbein

Umstrittener Impfstoff zur Zulassung empfohlen: Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat den Markteintritt von Dengvaxia – einem tetravalenten Dengue-Lebendimpfstoff von Sanofi – empfohlen. Zuletzt war die Vakzine in den Negativschlagzeilen.

Mehr »
mehr Nachrichten laden

Weitere Nachrichten finden Sie in unseren Ressorts

Meistgelesene Artikel