Navigation

Politik

Rabattverträge

Hersteller: GSAV hilft nicht gegen Lieferengpässe

Kein GSAV-Fan: Pro-Generika-Geschäftsführer Bork Bretthauer glaubt nicht, dass das Gesetz etwas an den virulenten Lieferengpässen ändert. © Foto: Svea Pietschmann

Pro Generika kritisiert das heute in Kraft tretende Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) als nutzlos für die Versorgungssicherheit. Die Regelungen des GSAV würden nichts an den derzeitigen Lieferengpässen ändern, so der Branchenverband.

Mehr »
Telematikinfrastruktur

eRezept: TI-Zugangskarten ab September

Praxiskarten für Apotheken: Ab September können Apotheken die SMC-B-Karten für den Zugang zur Telematikinfrastruktur beantragen. © Foto: Medisign

Bis Ende September 2020 sollen alle Apotheken an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen sein. Das geht nicht ohne eine sogenannte „Secure Module Card – Betriebsstätte“ SMC-B, auch als Institutionenausweis bekannt. Anbieter Medisign hat jetzt deren Markteinführung angekündigt. Ab September können Apotheken die Chipkarten nun beantragen.

Mehr »
Bundeshaushalt 2020

Beamten-Boom im BMG: 26 zusätzliche Staatsdiener  

Beamten-Boom: Nicht nur Jens Spahn freute sich über die Amtsübernahme im BMG. 2020 soll es 6 zusätzliche B3-Beamte geben. © Foto: Andreas Domma

Normalerweise bietet der Haushalt des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) wenig Grund zur Aufregung. Der größte Teil des Etats geht Jahr für Jahr für den Zuschuss zum Gesundheitsfonds drauf. Im Entwurf für 2020 findet sich im Einzelplan 15 allerdings eine auffällige Vermehrung der BMG-Beamten: 26 neue Staatsdiener sind vorgesehen. Unter dem Strich steigen Spahns Personalausgaben um fünf Millionen Euro oder gut 2 Prozent.

Mehr »
Arzneimittelsicherheit

GSAV ab morgen in Kraft

Geschafft: Mit dem GSAV tritt jetzt ein weiteres Gesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Kraft. © Foto: Andreas Domma

Ende Juni hat der Bundesrat dem Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) als letzte parlamentarische Instanz zugestimmt. Morgen tritt es nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft. Darauf weist das Bundesgesundheitsministerium hin. Auch Apotheken sind davon betroffen: Es geht um den Fahrplan für das elektronische Rezept, um Telemedizin und die Importförderklausel.

Mehr »
Bühler-Petition

Berliner Kammer will RxVV abhaken

Blick nach vorn: Der neue Vorstand der Apothekerkammer Berlin glaubt nicht daran, dass ein Rx-Versandverbot noch durchsetzbar ist. © Foto: Apothekerkammer Berlin

Pharmaziestudent und Politaktivist Benedikt Bühler erhält weiterhin gemischte Reaktionen für seine Petition. Die Apothekerkammer Berlin erkennt sein Engagement an, mahnt aber, nicht mehr zu viel Energie auf das Thema Rx-Versandverbot zu verwenden. Es sei nämlich erst dann wieder politisch umsetzbar, wenn die Versender zu stark werden oder sich nicht mehr an den Rahmenvertrag halten, so die Kammer.

Mehr »
Brandenburg

Dobbert: Bühler-Petition Auftrag an Politik

Signal: „390.000 Unterschriften zeigen ganz deutlich, dass im Hinblick auf das Versandverbot dringend Handlungsbedarf besteht“, sagt Jens Dobbert, Präsident der Landesapothekerkammer Brandenburg. © Foto: Christof Stache

Für die Landesapothekerkammer Brandenburg ist der Erfolg der Online-Petition des Pharmaziestudenten Benedikt Bühler mit zwischenzeitlich rund 400.000 Unterzeichnern ein Signal an die Politik. Dass es ausgerechnet das Versandhandelsverbot von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zur erfolgreichsten Petition geschafft habe, „ist von besonderer Bedeutung“, schreibt die LAK und „sieht darin einen deutlichen Auftrag an die Gesundheitspolitik in Deutschland.“

Mehr »
Telematikinfrastruktur

BMG prüft TI-Sicherheit von Arztpraxen

Sicherheit: Das BMG geht jetzt Hinweisen nach, dass Arztpraxen nicht korrekt an die TI der Gematik angeschlossen werden. © Foto: CGM

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) geht jetzt Hinweisen nach, dass die Anschlüsse von Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur (TI) nicht gegen Hackerangriffe geschützt sind: Das BMG nehme „Berichte sehr ernst, nach denen die Komponenten der Telematikinfrastruktur bei einigen Leistungserbringern falsch installiert wurden. Dazu befinden wir uns in enger Abstimmung mit der Gematik“, so das Ministerium. Seit dem Frühjahr weist der selbstständige IT-Techniker Jens Ernst aus Nordrhein-Westfalen auf Sicherheitsprobleme bei Konnektoren-Anschlüssen hin. Am 8. August sprach Ernst im BMG vor.

Mehr »
Noweda-Chef feiert Bühler

Kuck: Politik soll Versender nicht weiter bevorzugen

Noweda-Chef Dr. Michael Kuck freut sich über das Rekordergebnis der Petition zum Rx-Versandverbot. © Foto: Christof Stache

Der Noweda hat Benedikt Bühler und seine Petition für ein Rx-Versandverbot von Anfang an unterstützt. Entsprechend freut man sich auch in Essen über das Rekordergebnis. „Das großartige Ergebnis dieser Petition zeigt, wie wichtig den Menschen die soziale Infrastruktur der Vor-Ort-Apotheke ist“, schreibt Noweda-Chef Dr. Michael Kuck an die Mitglieder der Genossenschaft.

Mehr »
Rezeptsammelstellen

Die kurze Show der digitalen Briefkästen

Kurzes Glück: Digitale Rezeptsammelstelle nach zwei Jahren auf dem Weg ins Technikmuseum. Hier die Eröffnung im Januar 2018 mit DAV-Chef Fritz Becker (r.) und CDU-Politiker Michael Hennrich (2.v.l.). © Foto: VSA

Vor zwei Jahren wurde auf der Expopharm von DAV-Chef Fritz Becker die erste digitale Rezeptsammelstelle feierlich enthüllt. Was ein Leuchtturmprojekt für die Digitalisierung der Apotheken sein sollte, gehört bereits ins Technikmuseum. Nicht nur das Interesse daran hält sich in engen Grenzen, mit dem eRezept ist der Briefkasten mit Scanner-Schlitz so gut wie überflüssig. Noventi gibt dem System schon keine Zukunftschancen mehr, Becker sagt: Solange es Papierezepte gebe, habe der digitale Briefkasten seine Berechtigung.

Mehr »
Kommentar

Vom Rx-VV zur Gleichpreisigkeit: Alles steht auf dem Spiel

DAT 2019: Spricht ABDA-Präsident Friedemann Schmidt dieses Mal Klartext? © Foto: Christof Stache

Viel ist passiert, seit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt die Delegierten des Deutschen Apothekertages (DAT) in München mit den Worten entließ: „Wir werden Kröten schlucken müssen.“ Die Kröten sind immer noch unterwegs – und dass sich die ABDA am Ende daran verschluckt, ist keineswegs ausgeschlossen. Wie weit das Meinungsspektrum auseinander klafft, unterstreicht zudem die Petition von Pharmaziestudent Benedikt Bühler. Mehr als 400.000 Unterschriften pro Rx-Versandverbot, aber in den Anträgen zum DAT 2019 geht es „nur“ noch um die Rettung der GKV-Gleichpreisigkeit – und die ist keineswegs sicher, kommentiert Lothar Klein.

Mehr »
  • insgesamt 1188 Seiten