Navigation

Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein

© Foto: Pixabay

Ein 25-Jähriger Kärntner stand in dieser Woche am Landesgericht Klagenfurt vor Gericht. Ein ungewöhnlicher Fall: Er ist dreimal in dieselbe Apotheke eingebrochen. Der Richter zeigte sich nicht milde.

Mehr »
Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak

Der Präsident des österreichischen Apothekerverbandes Jürgen Rehak steht wegen seines Modells zur Bedarfsplanung in der Kritik. © Foto: Österreichischer Apothekerverband

In Österreich droht innerhalb des Apothekenlagers eine offene Revolte. Hintergrund ist die vom Verband angestoßene Novellierung des Apothekengesetzes. Kritiker werfen dem Präsidium um Jürgen Rehak „politische Naivität“ vor, die unwägbare Folgen haben könnte. Es geht um das Modell der Bedarfsplanung. Jetzt wollen sich die Standesvertreter der Basis stellen und erklären, warum das neue Modell besser ist.

Mehr »
Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land

Der Papierberg schrumpft: In Kärnten wird ab nächstem Jahr das eRezept getestet. Läuft es erfolgreich, soll es ab 2022 in ganz Österreich verfügbar sein. © Foto: Elke Hinkelbein

Das eRezept ist auch in Österreich beschlossene Sache. Ab April 2020 wird es in zwei Pilotregionen in Kärnten getestet und soll bis Mai 2022 im ganzen Land verfügbar sein. Patienten können dann vom Smartphone oder PC aus ihre Verschreibungen managen und müssen in der Apotheke nur noch ihre SV-Karte durchziehen.

Mehr »
Anarchie in der Offizin

Apothekerin hustet Kunden was

Während im schwedischen Åre derzeit die Ski-WM stattfindet, ereignete sich in einer örtlichen Apotheke ein amüsanter Vorfall. © Foto: Pixabay

Im schwedischen Åre findet derzeit die Alpine Ski-WM statt. 471 Sportler treffen in der Winterkälte auf viele Fans, sogar der schwedische König wurde gesichtet. Ein Schweizer Journalist erzählt von einem ungewöhnlichen Apotheken-Erlebnis.

Mehr »
Apothekenketten

Tabakverkauf an Minderjährige: Ermittlungen gegen Walgreens

Zigarren und Metholkippen für Heranwachsende: Walgreens muss sich in den USA für den Verkauf von Tabakwaren an Minderjährige verantowrten. © Foto: Walgreens Boots Aliiance

Die US-amerikanische Arzneimittel- und Lebensmittelsicherheitsbehörde FDA hat Ermittlungen gegen Walgreens wegen Verstößen gegen Tabakrichtlinien eingeleitet. Unter anderem soll in Walgreens-Filialen regelmäßig Zigarren und Mentholzigaretten an Minderjährige verkauft worden sein.

Mehr »
USA

J&J wirbt mit Apothekenpreisen

„Klares Bild für Verbraucher“: Johnson & Johnson folgt einer Forderung der US-Regierung und will ab März Arzneimittelpreise in der TV-Werbung anzeigen. © Foto: Bayer

Johnson & Johnson will in den USA künftig die Preise seiner Arzneimittel in der Werbung anzeigen lassen. Damit ist der Pharma- und Konsumgütergigant der erste Konzern, der einem dahingehenden Aufruf von US-Präsident Donald Trump folgt.

Mehr »
Infektionskrankheiten

Masernfälle in der WHO-Europaregion haben sich 2018 verdreifacht

Die Weltgesundheitsorganisation informiert: Mit Masern haben sich im vergangenen Jahr in der Europa-Region der WHO so viele Menschen angesteckt wie seit zehn Jahren nicht mehr. © Foto: CDC/Allison M. Maiuri, MPH, CHE

Mit Masern haben sich im vergangenen Jahr in der Europa-Region der Weltgesundheitsorganisation (WHO) so viele Menschen angesteckt wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Zahl der Fälle stieg innerhalb eines Jahres auf das Dreifache, berichtete das WHO-Büro Europa in Kopenhagen. Verglichen mit 2016 hätten sich sogar 15-mal so viele Menschen angesteckt. 2016 war ein Niedrigrekord bei den Ansteckungen verzeichnet worden.

Mehr »
Plakataktion in Luzern

Diagnose: DJ Bobo

Im Kanton Luzern soll DJ Bobo die Bevölkerung von unnötigen Arztbesuchen abhalten. © Foto: Luzern Gesundheits- und Sozial departement

Dj Bobo soll Patienten in Luzern ein bisschen erziehen: Ab sofort lächelt der Schweizer Musiker von Plakaten und verkündet: „Gehen Sie nicht wegen jedem Bobo zum Arzt!“ Des Sängers Honorar dafür liegt bei 100.000 Schweizer Franken (rund 87.600 Euro).

Mehr »
Schweiz

Tiefpreiser sollen teurer werden

Der Apothekerverband Pharmasuisse und Curafutura wollen den flexiblen Teil der Vertriebsmarge reduzieren und den fixen Zuschlag anheben. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Gemeinsam mit dem Versicherungsverband Curafutura wollen die Apotheker in der Schweiz die Preisbildung für Arzneimittel neu gestalten. Der Anreiz zum Verkauf teurer Medikamenten soll entfallen.

Mehr »
Keine Strohmänner mehr

Apotheker wollen Großhandel bändigen

Apotheke ohne Großhandel: In Österreich soll das Apothekengesetz überarbeitet werden. © Foto: Apothekerkammer Österreich

In Österreich haben Apothekerkammer und -verband dem Gesundheitsministerium einen Katalog mit Änderungswünschen zum Apothekengesetz vorgelegt. Ihr erklärtes Ziel: Die Macht des Großhandels auf die Apotheken brechen und Strohmannkonstrukten einen Riegel vorschieben. Es knirscht zwischen den Marktpartnern.

Mehr »
  • insgesamt 229 Seiten