Navigation

Pharmazie

Risikofaktoren meiden

Demenz gezielt verhindern

Durch die Vermeidung von Risikofaktoren könnte die Zahl an neuen Demenz-Diagnosen stark gesenkt werden. © Foto: Orawan Pattarawimonchai/shutterstock.com

Die bisher geltenden neun Risikofaktoren für eine Demenzerkrankung wurden um drei zusätzliche Faktoren erweitert. Eine Expertenkommission geht davon aus, dass bis zu 40 Prozent aller Demenzerkrankungen verhindert werden könnten.

Mehr »
Potenziellen Behandlungsansatz entdeckt

Methylmalonsäure macht Krebs im Alter aggressiver

Bis zu 100-fach erhöht: Forscher machen die Methylmalonsäure für das aggressive Tumorwachstum im Alter verantwortlich. © Foto: CI Photos/shutterstock.com

Krebs zählt weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Mit zunehmendem Alter steigt auch die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken – mehr als 70 Prozent der Erkrankten sind älter als 60 Jahre. Forscher haben nun einen Faktor identifiziert, der erklärt, warum Tumore bei älteren Menschen aggressiver sind als bei jungen Patienten. Daraus könnte sich ebenfalls ein neuer Behandlungsansatz ableiten.

Mehr »
Demenzerkrankungen

Alzheimer: Frühtest und Wirkstoffkandidat

Neue Hoffnung für Früherkennung und Therapie: Die Alzheimer-Forschung macht vielversprechende Fortschritte. © Foto: shutterstock.com/Photographee.eu

Demenzerkrankungen sind ein stetig wachsendes Problem, denn die Gesellschaft wird immer älter. Aktuell gibt es vielversprechende Erkenntnisse aus der Forschung: Ein Bluttest soll Alzheimer erkennen können – 20 Jahre bevor erste kognitive Störungen auftreten. Für die Behandlung befindet sich zudem ein neuer Wirkstoff in der Phase-II-Testung: Der Tyrosinkinase-Inhibitor Nilotinib könnte einen neuen Therapieansatz darstellen.

Mehr »
Patentablauf

Aybintio: Nächstes Avastin-Biosimilar

Mit Aybintio folgt das dritte Biosimilar zu Avastin (Roche). Das Präparat hat die gleichen Indikationen wie das Bevacizumab-haltige Präparat von Roche. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Avastin (Bevacizumab) von Roche hat keinen Patentschutz mehr. Die ersten Biosimilars sind bereits seit Juli am Markt: Mvasi (Amgen) und Zirabev (Pfizer). Nun folgt mit Aybintio von MSD Sharp & Dohme das dritte Konkurrenzprodukt. Bevazizumab erzielte im vergangenen Jahr einen weltweiten Umsatz von knapp 6,7 Milliarden Euro.

Mehr »
OTC-Switch

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl

Bald in der Sichtwahl: Sumatriptan wird rezeptfrei. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl. Der Bundesrat hat einer entsprechenden Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) zugestimmt. Außerdem soll die Altersgrenze für Ibuprofen-Säfte abgesenkt werden.

Mehr »
Erfolgreiche Remyeliniserung

Theophyllin bei Multipler Sklerose?

Theophyllin könnte ein vielversprechender Ansatz für die Therapie der Multiplen Sklerose sein. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Eigentlich wird der Wirkstoff Theophyllin zur Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt. Nun fanden Forscher jedoch Hinweise auf einen möglichen Therapieansatz bei Multipler Sklerose (MS).

Mehr »
Neuzugang bei Epilepsie

Neuraxpharm holt Buccolam

Neuraxpharm übernimmt das Midazolam-haltige Arzneimittel Buccolam von Takeda. © Foto: Neuraxpharm

Neuraxpharm hat die Marke Buccolam von Takeda übernommen. Mit der Übernahme erweitert das Unternehmen sein Portfolio innerhalb der Indikation Epilepsie. Bei Buccolam handelt es sich um das einzige zugelassene Midazolam-haltige Präparat zur Notfallbehandlung von Kindern mit Epilepsie.

Mehr »
Falsche Verfalldaten

Beloc-Zok geht retour

Mehrere Chargen des Blutdruckmedikamentes Beloc-Zok gehen aufgrund eines falschen Verfallsdatums retour. © Foto: Recordati

Mehrere Chargen Beloc-Zok müssen aufgrund eines falschen Verfalldatums zurückgeschickt werden. Die betroffenen Chargen des Betablockers enthalten ein nicht korrekt ausgewiesenes Verfalldatum.

Mehr »
Chargenrückruf bei Recordati

Falsches Verfalldatum bei Mobloc

Eine Charge Mobloc (Recordati) geht aufgrund eines falschen Verfallsdatums retour. © Foto: Recordati

Das Blutdruckmedikament Mobloc (Recordati) enthält ein nicht korrekt ausgewiesenes Verfalldatum. Die betroffene Charge wird zurückgerufen.

Mehr »
Rückrufe

Ciloxan und Oleo Tüll gehen retour

Ciloxan Augentropfen, Oleo Tüll und Sofra Tüll werden zurückgerufen. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Emra ruft einige Chargen Ciloxan (Ciprofloxacin) zurück, außerdem müssen Oleo Tüll und Sofra Tüll retour.

Mehr »
  • insgesamt 528 Seiten