Navigation

Pharmazie

LABOR-Download

AMK-Rückrufe: 14.06. - 21.06.2019

Die AMK-Rückrufe vom 14.06. - 21.06.2019 findet ihr jetzt als Download im LABOR.

Die Rückrufe der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) aus der vergangenen Woche findet Ihr als Datei im Downloadbereich vom LABOR. Einfach einloggen, herunterladen und immer einen Überblick haben: Im LABOR von APOTHEKE ADHOC – „powered by“ Pohl-Boskamp.

Mehr »
„Aus wirtschaftlichen Gründen“

Montelukast-Hormosan nicht mehr verkehrsfähig 

Alle Chargen von Montelukast-Hormosan müssen zurück. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Hormosan ruft alle auf dem Markt befindlichen Chargen von Montelukast zurück. Auf Grund des Verzichts auf die Zulassung dürfen die Präparate nicht mehr in den Verkehr gebraucht werden. 

Mehr »
Lieferengpässe

Lodotra: „Nacht-Cortison“ fehlt in Apotheken

Lodotra fehlt schon mehrere Monate: Zu den Gründen äußerte sich Mundipharma bislang nicht. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Lodotra ist derzeit in allen Stärken und Packungsgrößen defekt. Damit fehlt in den Apotheken das einzige Prednison-Präparat mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Laut Hersteller Mundipharma wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet.

Mehr »
Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und ACE-Hemmern

Erhöhte Plasmaspiegel: Die Einnahme von Lithiumsalzen mit blutdrucksenkenden ACE-Hemmern kann zu Vergiftungserscheinungen führen. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Im Apothekenalltag ist die Polypharmazie keine Seltenheit: Viele Patienten nehmen verschiedene Arzneimittelgruppen ein. Dabei gilt es wichtige und lebensbedrohliche Wechselwirkungen zu kennen, damit rechtzeitig reagiert werden kann. Eine solch gefährliche Kombination ist die Einnahme von Lithiumsalzen mit blutdrucksenkenden ACE-Hemmern.

Mehr »
Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi

Der Hersteller konnte in Studien zeigen, dass die Therapie mit Risankizumab zu signifikant besserem Ansprechen im Vergleich zu Ustekinumab (Stelara) und Adalimumab (Humira) führte. © AbbVie

AbbVie bringt mit Skyrizi (Risankizumab) eine neuartige, systemische Therapie zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis bei Erwachsenen auf den Markt: Der neue Antikörper zeigte sich in Studien den bisherigen Standards der Psoriasis-Therapie signifikant überlegen.

Mehr »
AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck

Fehlende Charge und Haltbarkeit: Bombastus bittet um Überprüfung der Bestände. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Nach der Meldung einer Apotheke ruft der Hersteller Bombastus den Blasen- und Nierentee zurück. Grund für dem Rückruf: Auf den Umverpackungen fehlte der Aufdruch der Chargenbezeichnung. 

Mehr »
Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta

Vom Osten in den Westen: Erst nach der Wiedervereinigung erlangte PETN Bekanntheit in allen Teilen Deutschlands. Die nötige Nachzulassung stand zeitweise auf der Kippe. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die organischen Nitrate haben seit Jahrzehnten einen festen Platz in der Therapie der koronaren Herzkrankheit (KHK). Einer der Wirkstoffe feiert mittlerweile seinen 55. Geburtstag: Pentaerithrityltetranitrat (PETN), bekannt aus Pentalong (Puren), kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Mehr »
Rote-Hand-Brief

Darzalex: Mögliche HBV-Reaktivierung

HBV-Reaktivierung: Obwohl unklar ist, welchen Anteil das Medikament daran hat, entschloss sich Janssen für die Veröffentlichung der Warnhinweise. © Foto: Janssen

Im Rahmen der Therapie mit Darzalex (Daratumumab) wurde über Fälle von Reaktivierung der Hepatitis-B-Viren (HBV) berichtet. Darauf weist der Hersteller Janssen-Cilag in Absprache mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) mittels Rote-Hand-Brief hin. 

Mehr »
Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker

Man lernt nie aus: Professor Dr. Thorsten Lehr von der Universität des Saarlandes befragt Apotheker zum Thema Fortbildung. © Foto: Uni Saarland

Fortbildung ist für Apotheker und PTA unerlässlich, um ihr Wissen auf dem aktuellen Stand zu halten. Offizielle Zahlen gibt es aber nur zu den zertifizierten Angeboten der Kammern. Professor Dr. Thorsten Lehr vom Fachbereich Klinische Pharmazie der Universität des Saarlandes will wissen, wie die Kollegen tatsächlich zu dem Thema stehen und welche Hürden es womöglich gibt. Daher hat er eine Online-Umfrage gestartet.

Mehr »
BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht

Xarelto: Zwei weitere Fälschungen sind bei einem britischen Parallelvertreiber aufgetaucht. Links sehen Sie ein Foto der Fälschung, rechts das Original ohne Streulicht. © Foto: BfArM

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor weiteren Xarelto-Plagiaten. Zwei weitere gefälschte Chargen des Gerinnungshemmers sind aufgetaucht. Auch diese Ware kam in polnisch-slowakischer Aufmachung. 

Mehr »
  • insgesamt 432 Seiten