Navigation

Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte

Glückliches Paar: Daniela und Sascha von Nida arbeiten in der Apotheke zusammen. © Foto: Alte Apotheke Groß-Zimmern

Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau. In Apotheken ist diese Binsenweisheit nur fast richtig. Viele Inhaberinnen werden im Hintergrund von ihren Männern unterstützt. Sie profitieren vom betriebswirtschaftlichen und handwerklichen Geschick ihrer Partner. Das letzte Wort hat die Chefin, berichten zwei Gatten.  Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen? Jetzt mit den Kolleginnen und Kollegen austauschen: im LABOR von APOTHEKE ADHOC – „powered by“ Pohl-Boskamp.

Mehr »
Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht: Die Stadt Altentreptow hat die ehemalige Adler-Apotheke saniert und umgewidmet. © Foto: Stadt Altentreptow

Den meisten Apotheken ist nach der Schließung keine schöne Zukunft vergönnt: Entweder werden sie umgenutzt und geraten bald in Vergessenheit oder langer Leerstand hinterlässt ein trauriges Bild der Vergangenheit. Der Adler-Apotheke in Altentreptow ging es ähnlich: Jahrzehnte stand die fast 300 Jahre alte Apotheke leer. Es fand sich kein Investor, der das denkmalgeschützte Gebäude sanieren wollte. Am Ende nahm die Stadt selbst die Zügel in die Hand – heute werden Paare in der geschichtsträchtigen Offizin getraut.

Mehr »
Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen

Die Farma-Plus Apotheke in Leverkusen/Opladen hat Ende März geschlossen. © Foto: Farma-Plus

Mit einem Räumungsverkauf hat die Farma-Plus-Apotheke in Leverkusen ihren Betrieb geschlossen. Altes Inventar wie Apothekengefäße wurden vor dem Gebäude verkauft. In den vergangenen Jahren habe sich das Umfeld geändert und an Attraktivität verloren, sagt Farma-Plus-Vorstand Sebastian Liebhart. Inhaberin Edith Schittek betreibt noch eine Apotheke und vermisst den Standort schon jetzt nicht mehr.

Mehr »
Heilpflanzen im Frühjahr

Schmerz und Heilung zugleich – die Brennnessel

Die Brennnessel findet sich schon früh im Jahr überall auf stickstoffreichen Böden. Wer sich vor ihren Brennhaaren in Acht nimmt kann sie als Heipflanze auf vielfältige Weise nutzen.

Eine der ersten arzneilich genutzten Pflanzen, die uns im Frühjahr begrüßt, ist die Brennnessel. Sie ist gleichermaßen beliebt und gefürchtet, denn die krautige Pflanze kann heilen und verletzen. Wächst sie einmal im Garten, so wird man die Urtica so schnell nicht mehr los. Aber wer sich mit ihrer Wirkung auskennt, der wird sie als dauerhaften Gast vielleicht sogar zu schätzen wissen. Mit der Osterzeit ist die Brennnessel traditionell verbunden, denn zu Gründonnerstag wurde sie früher als Gemüse gegessen, was im ganzen Jahr vor Geldnot schützen sollte.

Mehr »
Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern

In der Hirsch-Apotheke von Georg Blatzheim in Stolberg-Büsbach setzt man auf tierische Deko. © Foto: Hirsch-Apotheke

Viele Apotheken nutzen Ostern, um mit speziellen Aktionen Kunden zu binden. Kinder basteln bunte Körbchen oder malen Eier aus, Inhaber verraten Eierlikör-Rezepte und Mitarbeiter geben Tipps, wie Eier umweltfreundlich gefärbt werden. In den Schaufenstern dominieren große und kleine Tierfiguren.

Mehr »
BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus

Der beamtete Staatssekretär Lutz Stroppe im Bundesgesundheitsministerium wurde vorzeitig in den Ruhestand versetzt. © Foto: Andreas Domma

Im Bundesgesundheitsministerium (BMG) scheidet der beamtete Staatssekretär Lutz Stroppe aus. Darüber seien Ressortchef Jens Spahn (CDU) und Stroppe übereingekommen, sagte ein Ministeriumssprecher.

Mehr »
Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus

Die sogenannte Rußrindenkrankheit befällt vor allem Ahornbäume und kann auch dem Menschen gefährlich werden.

Der warme Sommer 2018 zeigt immer noch negative Nachwirkungen. Eine Baumkrankheit breitet sich immer weiter aus - und noch ist wenig über sie bekannt.
 

Mehr »
Generikahersteller

EU reformiert Ergänzende Schutzzertifikate

Freudentag für europäiische Generikahersteller: Die EU hat beschlossen, die Ergänzenden Schutzzertifikate zu reformieren.

Die Europäische Union hat sich auf eine Änderung der Richtlinie zu sogenannten Ergänzenden Schutzzertifikaten geeinigt. Für Generika- und Biosimilar-Hersteller wird die Produktion damit einfacher: Sie müssen nicht mehr außerhalb Deutschlands produzieren und dann importieren. Beim Branchenverband Pro Generika trifft das auf große Zustimmung.

Mehr »
Geschäftsbericht 2018

Boehringer mit Milliarden-Gewinn

2017 noch mit Verlust, 2018 mit Gewinn: Boehringer. © Foto: Elke Hinkelbein

Nach einem 2017 vollzogenen komplexen Tauschgeschäft mit Sanofi und einem damit verbundenen Verlust ist der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim in die Gewinnzone zurückgekehrt. Unter dem Strich stand 2018 ein Konzernplus von 2,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen heute in Ingelheim mitteilte

Mehr »
Fachsprachenprüfung

Wie viel Deutsch man als Apotheker können muss

Auf dem Weg zur deutschen Approbation: In Freiburg haben die ersten 15 Apotheker den Vorbereitungskurs zur Fachsprachenprüfung bestanden, den die Kammer seit Februar anbietet. © Foto: LAK Baden-Württemberg

Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg (LAK) hat ein Projekt auf die Beine gestellt, um ausländische Apotheker auf den Sprachtest zur Anerkennung ihrer Approbation vorzubereiten. Der erste Jahrgang ist bereits durch: 15 Apotheker haben den neunwöchigen Fachsprachkurs erfolgreich abgeschlossen.

Mehr »
  • insgesamt 647 Seiten