Navigation

Panorama

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“

Straffes Programm: Von früh morgens bis spät abends mussten Thomas Grittmann und sein Team diese Woche schuften, um die Apotheke für die Abnahme durch den Pharmazierat fertig zu kriegen. © Foto: Thomas Grittmann

Die letzten Meter sind immer die längsten, das weiß jetzt auch Thomas Grittmann. Bevor der Pharmazierat am Freitag zur Erstabnahme kam, mussten er und sein Team stramm durcharbeiten – und zwar fast im Wortsinn. Entsprechend aufgeregt war er dann, als es so weit war. Am Montag ist der erste Arbeitstag, Kunden hatte er aber trotzdem schon. APOTHEKE ADHOC begleitet den Pharmazeuten auf seinem Weg von der Planung bis zur fertigen Offizin.

Mehr »
Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team

Vorbehalte gegen PTA-Praktikantin: „Ich erinnere mich nur sehr ungern an unsere letzte Praktikantin. Sie wusste alles besser und hat uns hier die ganze Warenannahme durcheinander gebracht." © Foto: PTA-Schule Kulmbach

Ob Apotheker, Pharmazieingenieur oder PTA – pharmazeutisches Personal ist rar. In manchen Gegenden Deutschlands sogar so rar, dass Apotheken schließen müssen, weil niemand da ist, der dort arbeiten kann. Die Filialleiterin Anja Alchemilla hat beschlossen, etwas für die Nachwuchsförderung zu unternehmen: Sie hat für vier Wochen eine PTA-Praktikantin in der Apotheke. Diese trifft jedoch in ihrem Team zunächst auf wenig Begeisterung. 

Mehr »
Partenkirchener Festwoche

Mit Tracht in den Notdienst

Jedes Jahr im August versorgen Sebastian Guggemos und sein Team die Kunden in der Dreitorspitz-Apotheke in traditioneller Tracht. Anlass ist die Partenkirchener Festwoche. © Foto: Dreitorspitz-Apotheke

Im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen läuft noch bis Montag die Partenkirchener Festwoche. Auch in der Dreitorspitz-Apotheke und der Promenade-Apotheke wird dies gebührend gefeiert: Dort bedienen die Mitarbeiter sowie die Inhaber Sebastian und Hermann Guggemos ihre Kunden in traditioneller Tracht. Und auch dem Festzelt stattet das Team einen Besuch ab.

Mehr »
Baustellen vor Apotheken

Eingerüstet, eingezäunt und eingepfercht

Von oben bis unten eingerüstet: Diese Apotheke in der Schweizer Großstadt Genf ist von außen kaum noch als solche zu erkennen. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Baustellen findet jeder lästig. Doch für Apotheker können Bauarbeiten vor dem Betrieb sogar existenzbedrohend sein, wenn sie den Kunden für längere Zeit den Zugang zur Apotheke erschweren.

Mehr »
Standortwechsel

Erst Schließung, dann Neueröffnung

Nach 32 Jahren müssen Claudia und Dr. Wolfgang Graute ihre Wolfsberg Apotheke im westfälischen Lüdinghausen schließen. Die Ärzte zogen weg, die Kunden blieben aus. © Foto: Wolfsberg Apotheke

Als der Mietvertrag auslief, stand Dr. Wolfgang Graute vor der Entscheidung: Noch einmal um fünf Jahre verlängern oder die Wolfsberg Apotheke im westfälischen Lüdinghausen schließen. Da in den vergangenen Jahren sämtliche Arztpraxen aus der Nachbarschaft wegzogen, entschloss er sich schweren Herzens für die zweite Variante. Im zehn Kilometer entfernten Dülmen investiert der Apotheker dafür in einen neuen Standort.

Mehr »
Bayern

Bürgermeisterin wirbt als Single um Hausarzt

Dermatologen empfehlen bei akuten Schüben kortisonhaltige Fettcremes. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Mit einem Verweis auf ihren Beziehungsstatus bei der Suche nach einem Hausarzt für eine niederbayerische Gemeinde hat Bürgermeisterin Josefa Schmid (45, FDP) offensichtlich ins Schwarze getroffen.

Mehr »
Transportbedingungen im Botendienst

Apothekerin in der Temperaturfalle

Roxall hat an eine Apotheke Injektionssuspension geschickt. Die Temperatur betrug nach Angaben der Apothekerin bei Ankunft 26,2 °C.Welche Temperaturvorgaben gibt es für den Transport von Arzneimitteln? © Foto: APOTHEKE ADHOC

Steigen in der Apotheke die Temperaturen über 25 °C, droht die behördlich angeordnete Schließung. Auch die Versender geraten wegen mangelnder Temperaturkontrollen allmählich unter Druck. Aber was ist, wenn der Hersteller selbst beim Transport ein Auge zudrückt? Apothekerin Heike Nickolay hatte jetzt so einen Fall und fragt sich, wie sie künftig ihren Botendienst ausstatten soll.

Mehr »
Protestaktion in München

Apotheke vs. Kirche: Die Nonne ist zurück

Nicht alles glauben: Apothekerin Sonja Hölzer hat die katholische Kirche an ihre gebrochenen Versprechen erinnert. © Foto: Kloster-Apotheke München

Die Kirche hat bekanntlich ein Faible für die Ewigkeit, sie ist schließlich ihr bestes Verkaufsargument. Davon kann die Münchner Apothekerin Sonja Hölzer mittlerweile ein Lied singen: Ihr Geplänkel mit der Erzdiözese München und Freising wegen eines seit über drei Jahren andauernden Leerstandes mitten in München ist nun in die nächste Runde gegangen. Mit einem bissigen Plakat hatte die Inhaberin der Kloster-Apotheke die Kurie an ihr gebrochenes Versprechen erinnert. Es schaltete sich der „Haidhauser Untergrund“ ein und am Ende lenkte die Erzdiözese offenbar ein. So ganz will die Apothekerin der neuen Verbindlichkeit aber noch nicht trauen.

Mehr »
Nachhaltigkeit

Die zertifizierte Gemeinwohl-Apotheke

Inhaberin Dr. Anja Thijsen (re.) und ihre PTA zeigen stolz die Zertifizierung der Apotheke am Goetheplatz durch den Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie. © Foto: Apotheke am Goetheplatz

Wer eine Apotheke betreibt, möchte, dass diese wirtschaftlich gut läuft. Doch Geld verdienen ist nicht alles, ist Apothekerin Dr. Anja Thijsen überzeugt. Sie ist Inhaberin der Apotheke am Goetheplatz im niedersächsischen Nienburg – und seit einiger Zeit auch zertifizierte Gemeinwohl-Ökonomin. Um das Zertifikat zu erhalten, muss der Betrieb nachweisen, dass er nicht nur wirtschaftlich, sondern auch beispielsweise solidarisch und ökologisch nachhaltig handelt.

Mehr »
Polizei Leipzig

Polizei fahndet nach Rezeptfälscher

Dieser Mann soll mutmaßlich zwischen April und Mai 2017 in Leipzig mit gefälschten Rezepten nach einem HIV-Medikament verlangt haben. © Foto: Polizei Leipzig

Vor zwei Jahren lösten gleich mehrere Täter gefälschte Rezepte in zahlreichen Leipziger Apotheken ein. Der Schwindel flog jedoch auf. Die meisten Tatverdächtigen konnte die Polizei Leipzig bereits identifizieren. Mit einem Fahndungsfoto wird nun nach einem Mann gesucht, der in Verdacht steht, ebenfalls an der Rezeptfälscherei beteiligt gewesen zu sein.

Mehr »
  • insgesamt 673 Seiten