Navigation

Panorama

Bayer

Glyphosat-Streit für 10 Milliarden beilegen

Neuer Faktor VIII: Bayer hat für sein PEGyliertes rekombinantes Protein BAY94-9027 die US-Zulassung beantragt. © Foto: Bayer

Die Schlagzahl bei den Spekulationen über eine baldige Einigung des Bayer-Konzerns im US-Glyphosatstreit wird höher: So berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit den Vergleichsverhandlungen vertraute Personen, dass Anwälte einiger Kläger mit Bayer über einen Vergleich gegen die Zahlung von insgesamt 10 Milliarden US-Dollar (ca. 9 Milliarden Euro) verhandelten.

Mehr »
Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen

In der zentralchinesischen Stadt Wuhan soll innerhalb von sechs Tagen ein Krankenhaus errichtet werden, um dort die sich ausbreitende Lungenkrankheit zu behandeln. © Quelle: HelloRF Zcool/Shutterstock.com

Zur Behandlung von Patienten, die sich mit der neuen Lungenkrankheit infiziert haben, soll in der zentralchinesischen Stadt Wuhan ein Krankenhaus errichtet werden – in nur sechs Tagen.

Mehr »
Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust

Kalender für den guten Zweck: Ein Teil des diesjährigen Erlöses ging an die Tierheime im Umreis, der Rest wurde an das Kinderheim gespendet. © Foto: Alte Stadt-Apotheke Reichenbach

Jedes Jahr stellt die Abgabe von Kalendern das Apothekenpersonal vor Herausforderungen und sorgt häufig auch für eine ordentliche Portion Frust. Um den Unmut im Team zu vermeiden und gleichzeitig noch etwas Gutes zu tun, hat sich die Alte Stadt-Apotheke in Reichenbach etwas Besonderes überlegt: Die Jahresplaner wurden gegen eine freiwillige Spende abgegeben, nun konnte der Erlös an die entsprechenden Organisationen ausgehändigt werden.

Mehr »
Ziel: 300 Millionen Kinder impfen

Müller würdigt Impfallianz Gavi

Entwicklungsminister Gerd Müller hat die Arbeit der internationalen Impfallianz Gavi als Erfolg bezeichnet. © Foto: Elke Hinkelbein

Entwicklungsminister Gerd Müller hat die Arbeit der internationalen Impfallianz Gavi als Erfolg bezeichnet. „Die Impfallianz Gavi wirkt. Weltweit haben wir beim Schutz gegen vermeidbare Krankheiten wie Polio, Masern und Durchfallerkrankungen große Erfolge erzielt”, erklärte der CSU-Politiker heute. Kanzlerin Angela Merkel hatte zugesagt, dass Deutschland weitere 600 Millionen Euro für die Arbeit von Gavi zur Verfügung stellt.

Mehr »
„Die Lage ist prekär“

Klinikärzte: Am Limit

Völlig überlastet: Klinikärzte klagen über zunehmenden Druck. © Foto: Universitäts-Herzzentrum Freiburg, Bad Krozingen/Britt Schilling

Viele Patienten, lange Schichten, erschöpfte Ärzte: Aus Sicht des Marburger Bundes sind die Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern alles andere als gut. Wie sieht der Alltag eines Klinikarztes aus?

Mehr »
Darolutamid

Prostatakrebs-Mittel von Bayer in Japan zugelassen

Bayer darf sein Krebsmedikament Darolutamid nun auch in Japan verkaufen. © Foto: Bayer

Bayer darf sein Krebsmedikament Darolutamid nun auch in Japan verkaufen. Das japanische Gesundheitsministerium habe die Behandlung von Patienten mit nicht metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (nmCRPC) genehmigt, teilte Bayer heute mit. Die Zulassung basiere auf Daten der Aramis-Studie, die eine signifikante Verbesserung des metastasenfreies Überleben gezeigt habe.

Mehr »
Impfallianz Gavi

Impfstoff gegen Coronavirus wohl frühestens in einem Jahr

Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen die in China ausgebrochene neue Lungenkrankheit wird nach Einschätzung der globalen Impfallianz Gavi mindestens ein Jahr dauern. © Foto: CDC / Dr. John Hierholzer

Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen die in China ausgebrochene neue Lungenkrankheit wird nach Einschätzung der globalen Impfallianz Gavi mindestens ein Jahr dauern. Noch seien die Gefahren durch das Coronavirus auch schwer abzuschätzen, sagte der Gavi-Geschäftsführer und Epidemiologe Seth Berkley der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Die gute Nachricht ist, dass Forscher das Genom des Virus bereits sequenziert und veröffentlicht haben. Das hat es mehreren Organisationen rund um die Welt möglich gemacht, mit der Arbeit an einem Impfstoff zu beginnen”, sagte er.

Mehr »
WHO sieht keinen Notfall

Lungenkrankheit: China kappt Verkehr aus Wuhan – neue Infektionen

Die chinesische Millionenmetropole Wuhan, in der das Virus ursprünglich ausgebrochen war, steht praktisch unter Quarantäne. © Quelle: HelloRF Zcool/Shutterstock.com

Die chinesische Millionenmetropole, in der das Virus ursprünglich ausgebrochen war, steht praktisch unter Quarantäne. Die Bewohner sollen nur noch mit Masken auf die Straße gehen. Derweil steigt die Zahl der nachgewiesenen Erkrankungen weiter an.

Mehr »
Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”

Der Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer, Andreas Botzlar, spricht dem Heilpratikerberuf seine Existenzberechtigung ab. © Foto: Ärztekammer Bayern

Der Heilpraktikerberuf wird immer beliebter, vor allem in Bayern. Sorgen macht den Heilpraktikern aber, dass es auch immer lautere Rufe gibt, den Beruf stark einzuschränken oder ganz abzuschaffen.

Mehr »
Vorsorgemaßnahmen

Coronavirus: Rostocker Mediziner ruft zu umsichtigem Verhalten auf

Der Rostocker Tropenmediziner Emil Reisinger hat die Menschen wegen des gefährlichen Coronavirus zu einem umsichtigen Verhalten aufgerufen. © Foto: CDC / Dr. John Hierholzer

Der Rostocker Tropenmediziner Emil Reisinger hat die Menschen wegen des gefährlichen Coronavirus zu einem umsichtigen Verhalten aufgerufen. Dass das derzeit in Asien grassierende Virus auch in Deutschland auftauchen wird, sei für ihn sicher, sagte Reisinger der Deutschen Presse-Agentur. Das Virus sei bereits in den weltweiten Reiseverkehr eingeschleust. Zunächst hatte der Sender NDR 1 Radio MV berichtet. Zu den Vorsorgemaßnahmen gehöre beispielsweise regelmäßiges Händewaschen und die Vermeidung von größeren Menschenmengen.

Mehr »
  • insgesamt 712 Seiten