Navigation

Markt

„Nie mehr unvorbereitet in die Apotheke“

Warentest: Jedes vierte OTC-Medikament fällt durch

Hohe Durchfallquote: Bei Warentest kommen viele OTC-Medikamente schlecht weg. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Stiftung Warentest rät von einem Viertel aller OTC-Präparate ab. Vor allem Kombipräparate fallen bei der Auswertung der hauseigenen Datenbank durch – oft würden sich die Wirkstoffe nicht sinnvoll ergänzen und das Risiko für Wechselwirkungen steigen. Außerdem seien sie oft zu teuer. Die aufgewärmten Zahlen sind auch eine Werbung für die Arzneimitteldatenbank der Stiftung.

Mehr »
ABDA: 2200 Apotheken in Gefahr

Focus beschwört Apothekensterben

Wenn es mit den Apotheken so weiter geht wie zuletzt, gibt es zehn Jahren rund 2200 Betriebsstätten weniger, rechnet ABDA-Pressesprecher Dr. Reiner Kern vor. © Foto: Andreas Domma

Die Zahl der Apotheken ist seit Jahren rückläufig. Laut einem Bericht des Focus geht man bei der ABDA davon aus, dass dieser Trend anhält. In den kommenden zehn Jahren rechne die Bundesvereinigung demnach mit einem Rückgang von weiteren 2200 Apotheken. Auf Nachfrage erklärt ABDA-Sprecher Dr. Reiner Kern, dass es sich dabei um eine Hochrechnung gehandelt habe – „nicht mehr und nicht weniger“.

Mehr »
10 Millionen Euro

Apo-Discounter: Investor übernimmt Mehrheit

Neuer Herr im Haus: Tobias Hagenmeyer übernimmt die Kontrolle bei Apologistics, der Firma hinter Apo-Discounter. © Foto: Hagenmeyer

Bei Apo-Discounter gibt es eine überraschende Entwicklung: Der im vergangenen Jahr an Bord geholte Investor übernimmt die Mehrheit der Anteile an der Firma Apologistics, die wesentliche Teile des operativen Geschäfts abwickelt und außerdem die Marken- und Domainrechte hält. Damit erscheint das neue Logistikzentrum in den Niederlanden plötzlich in einem ganz anderen Licht.

Mehr »
Apothekenkosmetik

Eucerin betont Hyaluron-Expertise

Eucerin hat das Sortiment an Hyaluron-Produkten erweitert. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Anti-Age ist in Apotheken auf Wachstumskurs. Kein Wunder, dass die Hersteller ihr Angebot an Mitteln gegen Falten ausbauen. Im Fokus stehen dabei vor allem Präparate mit Hyaluron. Auch Marktführer Beiersdorf will seine Position an Cremes mit Hyaluron mit neuen Produkten stärken und hat das Packungsdesign angepasst.

Mehr »
Internet-Präsenz

Bepanthen zieht an Euphrasia vorbei

Bayer hat mit seinen Bepanthen Augentropfen laut einer aktuellen Erhebung Euphrasia von Wala im Bereich Social Media von Platz 1 verdrängt. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Bayer hat die Online-Präsenz der Bepanthen Augentropfen weiter ausgebaut. Der Leverkusener Pharmakonzern hat laut einer aktuellen Untersuchung der Marketingagentur Dr. Kaske zur Internet-Präsenz unter anderem in Social Media investiert. Das Medizinprodukt verdrängte in dieser Kategorie Euphrasia von Wala auf Platz 2.

Mehr »
Wirkstoffentwicklung

Sanofi: Schneller neue Arzneimittel dank Google

Künstliche Intelligenz und echte Patienten: Google soll Sanofi helfen, schneller Wirkstoffe zu entwickeln und effizientere Vertriebsstrukturen aufzubauen. © Anthony Quintano

Sanofi und Google vertiefen ihre Partnerschaft. Beide Unternehmen gaben diese Woche bekannt, gemeinsam ein „digitales Innovationslabor“ errichten zu wollen. Darin soll Google mit seiner Expertise in der Auswertung großer Datenmengen auf Sanofis wissenschaftliche Datenbestände zugreifen können. Unter anderem mittels Künstlicher Intelligenz soll die Entwicklung neuer Wirkstoffe beschleunigt werden.

Mehr »
BfArM gegen Klosterfrau

Monapax/Contramutan: Säften droht das Aus

Kein Saft für Homöopathika: Das BfArM streitet mit Klosterfrau über Monapax und Contramutan. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Den Säften Monapax und Contramutan von Klosterfrau droht das Aus. Denn laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dürfen Homöopathika nur nach traditionellen Methoden hergestellt werden – ansonsten müssen die Hersteller Qualität und Unbedenklichkeit nachweisen. Nach jahrelangem Rechtsstreit kam das Verwaltungsgericht Köln (VG) zu dem Ergebnis, dass die Homöopathie aus regulatorischer Sicht auf wackeligen Füßen steht und sich nur historisch rechtfertigen lässt.

Mehr »
115 Jahre Markenjubiläum

Bayer-Kreuz statt Wappen-Löwe

Viele Apotheken haben das Bayer-Kreuz am Eingang oder im Schaufenster. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Viele Apotheken haben es am Eingang oder im Schaufenster: das Bayer-Kreuz. Das Logo des Leverkusener Pharmakonzerns wurde vor 115 Jahren im kaiserlichen Patentamt offiziell als Marke eingetragen. Es löste den „zweischwänzigen Löwen“ ab, der in den Anfangsjahren für den damaligen Farbstoffhersteller „Friedr. Bayer et comp.“ stand.

Mehr »
Versorgungsengpässe

Importeure schreiben an Spahn

Der Verband der Einzelimporteure internationaler Arzneimittel (VEIA) hat bei der Kanzlei Talyor Wessing ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben und sich persönlich an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gewandt – bislang ohne Erfolg. © Foto: Andreas Domma

Nimmt ein Hersteller aus Gründen der Preispolitik ein Medikament in Deutschland vom Markt, bleibt Apotheken nur der Weg des Einzelimports. Doch einige Landesbehörden akzeptieren das Verfahren bei zentral zugelassenen Arzneimitteln nicht. Der Verband der Einzelimporteure internationaler Arzneimittel (VEIA) hat bei der Kanzlei Talyor Wessing ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben und sich persönlich an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gewandt – bislang ohne Erfolg.

Mehr »
Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland

Ost/West: Apo-Discounter aus Leipzig gründet eine Niederlassung in den Niederlanden. © Foto: Strijbosch Thunnissen Bedrijfsmakelaars

Zwei Jahre nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung sind die Niederlande als Standort für Versandapotheken attraktiver als je zuvor: Während der Bundesgerichtshof (BGH) hierzulande auch geringwertige Zugaben für unzulässig erklärt hat, dürfen Versender aus dem EU-Ausland nicht nur Boni gewähren, sondern womöglich sogar günstiger einkaufen. Mit Apo-Discounter gründet nun einer der führenden deutschen OTC-Versender eine Niederlassung jenseits der Grenze. Vorgesehen ist ein Expressdienst – und womöglich auch der Einstieg ins Rx-Geschäft.

Mehr »
  • insgesamt 833 Seiten