Navigation

Apothekenpraxis

Wartungsarbeiten

Securpharm-Ausfälle möglich

In der Nacht von Montag auf Dienstag kann es aufgrund von Wartungsarbeiten zu Ausfällen des Securpharm-Systems kommen.

Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) informiert über Wartungsarbeiten am Securpharm Datenbanksystem der pharmazeutischen Industrie. Es seien Ausfälle und Unterbrechungen möglich.

Mehr »
Reimporteur konnte nicht liefern

Trotz Defektgeständnis: AOK retaxiert Apotheken

Retax nach Engpass: Die AOK Sachsen-Anhalt besteht auf einen Defektbeleg im Einzelfall. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die Apotheker sitzen zwischen den Stühlen: Reimporteur Orifarm hat mit der AOK Sachsen-Anhalt einen Rabattvertrag über Palexia (Tapentadol) abgeschlossen, konnte aber nicht jederzeit liefern. Wenn Apotheker das nicht in jedem Einzelfall belegen können, retaxiert die Kasse. Ein Betroffener fühlt sich vom Importeur im Stich gelassen.

Mehr »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Einbruch bei Bühler: Alle Gutachten weg!

Fieser Gutachtenraub! Bei Pharmaziestudentpetent Benedikt Bühler ist eingebrochen worden. © Montage: APOTHEKE ADHOC

Was für ein Schock: Bei Pharmaziestudent Benedikt Bühler wurde eingebrochen. Wertgegenstände wurden nicht gestohlen. Die Diebe entwendeten offenbar sehr gezielt nur einen Stapel Papier von Bühlers Schreibtisch: Alle Gutachten zum Rx-Versandverbot, die er am kommenden Montag mit in den Bundestag nehmen wollte, sind weg. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mehr »
Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf

Die aufgesetzte Kunststoffpipette der Otriven Nasentropfen für Säuglinge lässt keine genaue Dosierung zu. Apotheker Gunnar Müller ist der Meinung, dass die Zulassung des Arzneimittels, bis zur Anpassung des Primärpackmittels ruhen sollte. © Foto: Gunnar Müller

Die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) warnt derzeit vor potenziellen Medikationsfehlern bei Otriven Nasentropfen (Xylometazolin) für Säuglinge. In der aktuellen Meldung werden Apotheken aufgefordert, die jungen Eltern auf diese Gefahr hinzuweisen und den ordnungsgemäßen Gebrauch zu demonstrieren. Unmöglich, findet Gunnar Müller. Der Apotheker aus Detmold fordert ein Verbot des Produkts in seiner derzeitigen Aufmachung.

Mehr »
Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen

Überraschende Wende: Carsten Schürmann hat die Filialleitung in der Apotheke seines Vaters übernommen und damit den Standort gesichert. © Foto: Apotheke an der Kirche, Warstein-Suttrop

Die zunehmenden Apothekenschließungen bereiten vielen Inhabern Sorge. Dass es jedoch auch positive Entwicklungen gibt, beweist Apotheker Dirk Schürmann: Seine Apotheke an der Kirche im Warsteiner Stadtteil Suttrop war 2016 so gut wie geschlossen – heute sind die Türen der Landapotheke jedoch weiterhin geöffnet. Die positive Wende hat Schürmann vor allem den Suttropern und seinem Sohn zu verdanken.

Mehr »
Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder

In der Sendung „Welt der Wunder" berichtet easy-Apotheker Lars Haselhorst über die Vorzüge der easy-Kooperation. © Screenshot Youtube

Das Easy-Konzept ist unter Apothekern umstritten: gefeiert, verdammt, ausgelacht. Auf dem Spartensender RTL2 ist in der Sendung „Welt der Wunder“ ein Loblied auf das Modell erschienen. Den Machern ging es aber nach eigenen Angaben auch nicht darum, Easy von anderen Apotheken abzugrenzen, sondern die Idee eines Franchisekonzepts im Apothekenmarkt vorzustellen.

Mehr »
Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los

Das Abrechnungszentrum sieht die von Apothekerin Mandy Miersch taxierte Menge an Wirkstoff als zu hoch an, dabei ist diese auf dem eingereichten Rezept vermerkt.

Christoph Matenaer kann die aktuelle Retaxation seiner Cannabis-Verordnung nicht nachvollziehen: Vergangenes Jahr konnte er einen Patienten aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht mit der Sorte Penelope versorgen. Er dokumentierte fortlaufend alle wichtigen Punkte – und wird nun dennoch zur Kasse gebeten. Der Grund: Das BtM-Rezept wurde nicht fristgerecht beliefert. Mandy Miersch kann ebenfalls ein Lied von Cannabis-Retax singen. Der Grund bei ihr: Das Abrechenzentrum sieht die von ihr taxierte Menge an Wirkstoff als zu hoch an, dabei ist diese auf dem eingereichten Rezept – schwarz auf gelb – vermerkt. Sie griff zu einer ungewöhnlichen Gegenmaßnahme.

Mehr »
Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“

Aufbruch in interessante Zeiten: Dagmar Fischer will die klinische Pharmazie und die Apothekenpraxis wieder verstärkt mit der Grundlagenwissenschaft zusammenbringen. © Foto: Fischer

Seit Jahresbeginn steht Dagmar Fischer an der Spitze der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG). Für die vierjährige Amtszeit hat sich die Jenaer Forscherin viel vorgenommen: Vor allem die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis sei ein wichtiger Aspekt. Denn für die Forscherin ist klar: Die Apothekenlandschaft steht vor einem Umbruch.

Mehr »
Digitale Sichtwahl

11 Apothekenmotive gegen DocMorris & Co

Apotheker Dr. Christian Gerninghaus hat eine Kampagne für seine digitale Sichtwahl entworfen.

Apotheker Dr. Christian Gerninghaus hat mal wieder seine digitale Sichtwahl umgestaltet: Statt Angebote oder Informationen zu OTC-Arzneimitteln lesen die Kunden jetzt zum Beispiel: „Mindestbestellwerte sind unseriös! In der Apotheke vor Ort erhalten Sie Ihre Medikamente bedarfsgerecht! So geht Arzneimittelsicherheit!“ Die Motive stellt er den Kollegen zur Verfügung. Das Motto auf allen Bildern: „Digital, kompetent, nah für Sie da!“

Mehr »
Bon-Pflicht 

Apotheker startet Bon-Bucket-Challenge

Der Apotheker Sebastian Schulz startet auf der Facebook-Seite seiner Apotheke am UKE die Bon-Bucket-Challenge.

Seit 1. Januar ist die Belegausgabepflicht in Kraft getreten und sorgt auch in Apotheken für massenhaft Papiermüll. Nachdem bereits die Freie Apothekerschaft eine Petition gegen den Bestandteil des Registrierkassengesetztes ins Leben gerufen hat, hat nun ein Hamburger Apotheker eine eher humoristische Maßnahme gestartet, um das Ausmaß der Bons zu veranschaulichen.

Mehr »
  • insgesamt 492 Seiten