Navigation

Apothekenpraxis

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen

So sind die Apotheker – sagt der Berliner Satire-Autor Lorenz Meyer – sind die Apotheker tatsächlich so? © Grafik: APOTHEKE ADHOC

Der Berliner Satire-Autor Lorenz Meyer nimmt für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ regelmäßig Berufe aufs Korn. Diesmal sind die Apotheker dran. Mit sieben Sätzen definiert er in seinem „Berufs-Phrasomat“ die jeweiligen typischen Eigenschaften. Nett ist das meistens nicht. Aber wahr und lustig!

Mehr »
Aus nach 66 Jahren

XS-Apotheke schließt: „Es war mein Elternhaus“

Aus für väterliche Apotheke: Dr. Christian Machon wird kommendes Jahr die Kreuz-Apotheke schließen. © Foto: Machon

Lange hat Dr. Christian Machon mit sich gerungen. Der Entschluss, seine erste Apotheke zu schließen, fiel ihm schwer. Der Apotheker kündigte für kommendes Jahr den Mietvertrag der Kreuz-Apotheke im unterfränkischen Unsleben. „Das war mein Elternhaus. Mein Sohn ist dort geboren“, sagt der 44-Jährige, der mit der Region tief verwurzelt ist. Der Standort lohne sich aber schon länger nicht mehr. Nach seinen Angaben war es die nach Einwohnern kleinste Apotheke in Deutschland.

Mehr »
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat

Er hat Weihnachten gestohlen, aber vielleicht bringt er es in der Thermobox zurück. © Montage: APOTHEKE ADHOC

Mit Geschenken rechnen die Apotheker ja schon lange nicht mehr. Zwar durften Sie sich an der Hand vom lieben Onkel Herrmann die Nase am Schaufenster plattdrücken und das Rx-Versandverbot bestaunen, aber unter dem Weihnachtsbaum liegt es nicht. Da liegt ein Plan B – das gesetzgeberische Geschenkpendant zu braunen Wollsocken in Zeitungspapier verpackt.

Mehr »
Berufserlaubnis

„Unwürdigkeit“: Drogennacht kostet die Approbation

Tragische Verantwortungslosigkeit: Weil ein Arzt seine Geliebte im Ecstasy-Rausch sterben ließ, statt ihr zu helfen, wurde ihm die Approbation schon während des Ermittlungsverfahrens entzogen. Dagegen wehrte er sich – vergeblich. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Das Ruhen der Approbation kann bereits dann angeordnet werden, wenn gegen den Inhaber wegen einer Straftat ermittelt wird, die komplett außerhalb seines beruflichen Wirkungskreises liegt. Wenn ein gravierender Fehltritt im Privaten seine Unzuverlässigkeit oder Unwürdigkeit nahelegt, spielt es keine Rolle, dass er seine heilberufliche Tätigkeit bisher einwandfrei ausgeübt hat und noch nicht verurteilt wurde. Diese Auffassung hat der Verwaltungsgerichtshof Hessen (VGH) jetzt in einem Beschluss erneut bestärkt. Er hatte die Berufung eines Arztes zurückgewiesen, der sich nach einem Strafverfahren gegen den Entzug seiner Approbation wehren wollte. Es handelt sich um einen absurd-tragischen Fall.

Mehr »
Weihnachtsdeko

Die Schaufenster der Leser

Wer hat das schönste Weihnachtsschaufenster? Diese Kollegen zeigen gerne, was sie in der Auslage haben. © Foto: Stadt-Apotheke Kelsterbach

Keine zwei Wochen mehr bis Weihnachten und an allen Ecken ist passend zur schönsten Zeit des Jahres dekoriert. Apotheken wollen da keine Ausnahme bilden und haben sich festlich hergerichtet. Leserinnen und Leser von APOTHEKE ADHOC waren aufgerufen, Fotos ihrer Weihnachtsschaufenster zu schicken. In der Galerie sehen Sie, was die Kollegen gezaubert haben!

Mehr »
Urteil im Osnabrücker Rezeptfälscher-Prozess

Abrechnungsbetrug: Lehrerin will Revision

Im Fall der pensionierten Realschullehrerin aus Osnabrück, die über Jahre hinweg mit gefälschten Rezepten und Apothekenrechnungen fast eine Million Euro ergaunert hat, ist heute das Urteil verkündet worden. Sie wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. © Foto: Staatsanwltschaft Osnabrück

Im Fall der pensionierten Realschullehrerin aus Osnabrück, die über Jahre hinweg mit gefälschten Rezepten und Apothekenrechnungen fast eine Million Euro ergaunert hat, ist heute das Urteil verkündet worden: Sie wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Mehr »
Apotheke in Pettstadt schließt

Warten auf ein Weihnachtswunder

Am 21. Dezember schließt die Mainberg-Apotheke in dem 2000-Einwohner-Ort Pettstadt in Oberfranken. Nach 17 Jahren möchte die Apothekerin in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Oft bleibt wie hier nur der Rest der Einrichtung. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Kurz vor Weihnachten ist Schluss: Am 21. Dezember schließt die Mainberg-Apotheke in dem 2000-Einwohner-Ort Pettstadt in Oberfranken. Nach 17 Jahren möchte die Apothekerin in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Der Bürgermeister kämpft um eine neue Apotheke – es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Mehr »
Apothekenzahlen

Erstmals weniger als 15.000 Inhaber

Weniger Inhaber: Die Zahl der selbstständigen Apotheker ist erstmals unter 15.000 gesunken. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die Zahl der Apotheken sinkt weiter. Alleine im dritten Quartal gab es 62 Betriebsstätten weniger. Seit Jahresbeginn wurden damit unter dem Strich 219 Apotheken aufgegeben.

Mehr »
500 Millionen Einsparpotenzial

2hm-Gutachterin sieht Spahns Mehrausgaben kritisch

2hm-Gutachterin Iris an der Heiden hat heute im Wirtschaftsausschuss des Bundestags über ihre Analyse gesprochen. © Foto: 2hm

Im Wirtschaftsausschuss des Bundestags wurde heute das 2hm-Gutachten zum Apothekenhonorar besprochen. Studienleiterin Iris an der Heiden verteidigte Teilnehmern zufolge die von ihrem Team skizzierten Einsparpotenziale und äußerte sich in diesem Zusammenhang kritisch zu den von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplanten Honorarerhöhungen für die Apotheker.

Mehr »
Vier Kilometer von Tschechien entfernt

„Man kann hier nur noch den Schlüssel herumdrehen“

Dieses schöne Haus steht demnächst leer: Die Neue Apotheke in Furth im Wald schließt zum Jahresende. Die Menschen in der Oberpfalz kaufen ihre Medikamente lieber im benachbarten Tschechien, dort sind sie billiger. © Foto: Neue Apotheke Skalla

Furth im Wald liegt in der Oberpfalz, bis nach Tschechien sind es nur vier Kilometer. Genau dieser Umstand hat der Neuen Apotheke den Garaus gemacht: Die Kunden fahren lieber ins Nachbarland und sparen Geld, wenn sie dort in die Apotheke gehen.

Mehr »
  • insgesamt 426 Seiten