Navigation
Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“

Neue Hoffnung: Schulleiterin Eva Kling blickt optimistisch in die Zukunft. Nach dem Nichtzustandekommen einer neuen Klasse im Jahr 2016 steigen die Anmeldezahlen an der Schule nun wieder.Foto: DEB

Berlin - Der fehlende Nachwuchs macht vielen PTA-Schulen und Apotheken Sorgen. Auch in Schweinfurt hatte das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) mit sinkenden Anmeldezahlen zu kämpfen. Schulleiterin Eva Kling ist jedoch optimistisch: Die Bewerberzahlen hätten sich wieder erhöht. Wer sich für eine PTA-Ausbildung interessiert, kann sich am 9. Mai auf einem Informationsabend der PTA-Schule alle wichtigen Informationen holen.

Nachdem die PTA-Schule Schweinfurt 2016 erstmals ohne neue Klasse in das neue Schuljahr startete, unternahm Kling viel, um potenzielle Schüler zu gewinnen. Auch heute ist ihr Engagement für den PTA-Beruf nach wie vor sehr groß. Regelmäßig hält die Schulleiterin Vorträge an den Schulen im Umkreis, wenn Berufswahlseminare stattfinden. Kommenden Freitag versucht sie an der Realschule in Hammelburg die Schüler für eine Ausbildung im Pharmaziebereich zu begeistern.

An solchen Veranstaltungen nimmt Kling schon lange teil. Das Konzept hat sie aus Bamberg übernommen, wo sie zuvor die PTA-Schule leitete. Neben den Vorträgen an umliegenden Schulen werden regelmäßig die Schweinfurter-Berufsinformationstage (SBIT) mit einem eigenen Stand besucht, um den Nachwuchs zu überzeugen.

Nach dem Nichtzustandekommen einer neuen Klasse im Jahr 2016 sieht es nun wieder besser aus: „In 2017 und 2018 ging es wieder bergauf und wir haben mit steigender Schülerzahl begonnen“, so Kling. Für das aktuelle Jahr lägen auch schon einige Anmeldungen vor und derzeit gingen viele Bewerbungen ein. „Wir haben uns also hoffentlich endgültig erholt, PTA sind ja auch wirklich sehr gesucht“, teilt sie mit.

Auch in diesem Jahr zeigen die Mühen der Schule Wirkung: „Die neue Ausbildungsklasse beginnt am 10. September 2019. Bewerbungen für einen der 30 Ausbildungsplätze sind noch möglich“, erklärt Schulleiterin Eva Kling. Am 9. Mai besteht von 17 bis 18 Uhr die Möglichkeit, sich über die Inhalte und den Ablauf der Ausbildung zu informieren. Die Interessenten können alle Räumlichkeiten inklusive Labor besichtigen und Fragen stellen.

Desweiteren werden an dem Abend Zugangsvoraussetzungen und Berufsperspektiven erläutert. Um sich für einen der 30 Ausbildungsplätze zu bewerben, können die Besucher ihre Bewerbungen direkt mitbringen und persönlich abgeben. Für alle, die sich später für den Berufsweg entscheiden, können die Unterlagen auch per Post oder Email an die Schule gesandt werden. PTA-Schulen öffnen regelmäßig ihre Türen: Am 23. März können Schüler die Bernd-Blindow-Schule in Bonn besichtigen. Ende des Jahres gibt auch die PTA Fachschule Niederrhein am 9. November Einblicke in die PTA-Ausbildung.

Aktuell beträgt das Schulgeld in Schweinfurt 210 Euro monatlich. Das DEB wurde im September 2011 eröffnet und bildet ausschließlich PTA aus. An anderen Standorten werden zudem beispielsweise auch Physiotherapeuten, Krankenpflegehelfer und Diätassistenten ausgebildet. Die PTA-Ausbildung wird vom DEB auch in Lörrach, Ulm und Leipzig angeboten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen