Navigation

Nachrichten

Sachsen

Schmidt: 7000 Arbeitsplätze in Gefahr

expo2016 schmidt ernst cs
Wieder Apothekensterben: ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sieht die Apotheken in seinem Kammerbezirk Sachsen in Gefahr.

Lange Zeit hatten die ABDA-Offiziellen den Begriff „Apothekensterben“ aus ihrem Wortschatz verbannt. Als Folge des EuGH-Urteils sieht ABDA-Präsident Friedemann Schmidt nun in Sachsen 7000 Arbeitsplätze in Gefahr. Als Präsident der sächsischen Landesapothekerkammer (SLAK) appellierte in einem Interview mit den Dresdner Neuesten Nachrichten (DNN) an die Patienten, ihre Rezepte weiterhin in den örtlichen Apotheken einzulösen. Sonst drohe die Gefahr „zunehmenden Apothekensterbens“.

Mehr »
Berlin

Verdächtiges Fahrzeug: Apotheke geräumt

Dominicus-Apotheke Schoeneberg Tatort Polizei Berlin
Das verdächtige Fahrzeug parkte vor der Dominicus-Apotheke in Berlin-Schöneberg.

Schreck in der Morgenstunde in Berlin-Schöneberg: Gegen 8.45 Uhr forderte die Polizei die Mitarbeiter der Dominicus-Apotheke auf, ihren Posten zu räumen. Vor der Apotheke hatte ein verdächtiges Auto geparkt. Bombenentschärfer des Landeskriminalamts (LKA) waren vor Ort.

Mehr »
Schleichwerbung

Roche: Wer ist eigentlich Micha?

schleichwerbung micha aa
Die Du-Form der Anrede, der Aufwand von knapp 10.000 handschriftlichen Notizen und die Frankierung mit individuell aufgeklebten Briefmarken sprächen für eine bewusste Irreführung der Ärzte, so die FSA.

28.000 Euro für „LG von Micha“: Der Pharmakonzern Roche ist wegen verbotener Schleichwerbung von der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie (FSA) zu einer Geldstrafe verdonnert worden. Anlass war eine Recherche der Welt am Sonntag. Die Zeitung hatte aufgedeckt, dass eine für den Hersteller tätige Agentur im vergangenen Herbst anonyme Briefe an etwa 10.000 Ärzte geschickt hatte, um für das Hautkrebsmedikament Erivedge (Vismodegib) zu werben.

Mehr »
Südtirol

Bitte halten Sie endlich Abstand!

sabelus-xxl1703 1 diskretion abstand domma
Die Verbraucherzentrale Südtirol hat Apotheken getestet und erhebliche Mängel in Sachen Diskretion festgestellt.

Neugierde ist eine der wichtigsten menschlichen Eigenschaften – aber in der Apotheke ist sie fehl am Platz. Wenn Patienten über ihre Krankheiten sprechen, wird niemand gern belauscht. In Südtirol rückten jetzt die Experten der Verbraucherzentrale aus, um die Diskretion in Apotheken zu testen. Das Ergebnis ist niederschmetternd: In kaum einer Apotheke funktioniert ein vertrauliches Gespräch.

Mehr »
Alle Nachrichten anzeigen

Meistgelesene Artikel

    Stellenmarkt

    Unser Stellenmarkt bietet Unternehmen und Arbeitssuchenden eine umfangreiche Datenbank.

    Zum Stellenmarkt

    Aktuelle Termine

    Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

    zu den Terminen