Navigation

Apothekenpraxis

Umbau in Rekordzeit

Ein Drache wie ein „Apple Store“

drachen-apo 1 drachen-apo
Alles neu in der Drachen-Apotheke! Nach dem Umbau erstrahlt die Offizin in einem völlig modernen Design.

Eine Rundumerneuerung in nur zwei Wochen verpasste sich die Drachen-Apotheke im niederrheinischen Geldern. Und das bei laufendem Betrieb: Tapfer trotzte das Team Schmutz und Lärm. Vom Ergebnis zeigen sich alle begeistert.

Mehr »
ApoRetrO

Kassenchefs auf Apothekentour

170721aporetro Apothekentour
Exkursion und Sommerreise: Die wichtigsten Kassenchefs besuchten Apotheken im ganzen Land.

War da was? Ach richtig, die Kassen hatten gegen die Apotheken gepoltert. Mal wieder. Ende September steht die Bundestagswahl an – alle vier Jahre kommt die Zeit der gesundheitspolitischen Maximalforderungen. Weil aber niemand mehr auf das Geflatter der Kassenchefs abfährt, telefonierten die sich zusammen und beschlossen, gemeinsam auf Apothekentour zu gehen. Sommerreise einmal anders.

Mehr »
T-Rezepte

Neue Sonder-PZN seit 1. Juli

t-rezept neu aa
Sonder-PZN für T-Rezept: Seit 1. Juli muss für die Abrechnung die siebenstellige Zahlenfolge aufgedruckt werden.

Besondere Wirkstoffe – besondere Regeln. Für T-Rezepte gelten zahlreiche Formalien. Zum 1. Juli ist eine neue Vorgabe hinzugekommen: Apotheken müssen für die Abrechnung eine Sonder-PZN aufdrucken.

Mehr »
Zwangsschließung in Sundern

„Nehmt die Blonde mit dem großen Hund!“

Rochus-Apotheke team2 andre geissler
Von der ehemaligen Filialleiterin zur Inhaberin: Jennifer Stock hat eine der zwangsgeschlossenen Apotheken ihres früheren Chefs Werner Lukassowitz übernommen.

„Du bist ja mutig!“ sagen die einen ein wenig herablassend. „Wart‘s nur ab. Wenn du erst mal zehn Jahre hinter dir hast, geht es dir schlecht“, sagen die anderen. Apothekerin Jennifer Stock lächelt die Zweifler weg. Gerade hat sie sich in Sundern im Sauerland ihren Traum von der eigenen Apotheke verwirklicht. Die Gelegenheit war günstig: Ihr ehemaliger Chef musste per Gerichtsbeschluss drei Apotheken schließen, eine davon wurde ihr angeboten.

Mehr »
Zwangsschließung in Sundern

Enteigneter Apotheker: Bruchlandung mit Quetschungen

Settmecke-Apo170721 lukassowitz3 andre geissler
Nach der Zwangsschließung geht's wieder bergauf: Werner Lukassowitz hat nur noch eine statt vier Apotheken, ist aber zufrieden.

Zu Jahresbeginn musste Werner Lukassowitz zusehen, wie seine vier Apotheken versiegelt wurden. Wegen angeblicher Unzuverlässigkeit hatte der zuständige Amtsapotheker des Hochsauerlandkreises die Zwangsschließung angeordnet. Dagegen ging der Pharmazeut rechtlich vor – und erzielte einen Teilerfolg: Lukassowitz durfte die Settmecke-Apotheke in Sundern weiterführen. Jetzt ist er aus dem Gröbsten heraus und schreibt wieder schwarze Zahlen: „Die Bruchlandung habe ich mit ein paar Quetschungen überlebt“.

Mehr »
Selbstständigkeit

Schwester ist nicht Pseudo-Chefin

kittel aa
Schwester heißt nicht selbstständig: Wer in der Apotheke des Bruders arbeitet, ist noch lange kein Inhaber.

Vor drei Jahren schreckte ein Urteil die Apotheker auf: Das Sozialgericht Duisburg (SG) kam im Streit um Sozialversicherungsbeiträge zu dem Ergebnis, dass Approbierte unter bestimmten Umständen auch in einer fremden Apotheke selbstständig tätig sein können. Jetzt hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen (LSG) dem Spuk ein Ende gesetzt – und dabei deutliche Worte gewählt.

Mehr »
Baden-Württemberg

Retaxationen: LAV holt Hälfte zurück

Re-Retaxerfolg: „Die Summe der Retaxationen, die wir für unsere Mitglieder erfolgreich zurückholen konnten, liegt bei nahezu 50 Prozent“, sagt LAV-Geschäftsführerin Ina Hofferberth.

Im Jahr 2016 hat die Fachabteilung Taxation des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg (LAV) 13.266 von den Kassen beanstandete Rezepte geprüft. Das waren gut 3000 Rezepte weniger als im Vorjahr. In Einspruchsverfahren konnte knapp 48 Prozent der Summe für die baden-württembergischen Apotheken zurückgeholt werden. Das sind nach Wert insgesamt 646.648 Euro, teilte der LAV auf einer Mitgliederversammlung mit.   

Mehr »
Demographie

Apotheken an der Generationenklippe

raben-apo 20 rabe sebastian weimar
Der Senior in der Apotheke – ein Problem in vielen Apotheken. Inhaber Klaus Rabe verabschiedet sich jetzt in den Ruhestand und schließt seine Apotheke.

Senioren nicht nur vor, sondern auch hinter dem HV-Tisch sind keine Seltenheit. Dass Pharmazeuten bei Erreichen der Altersgrenze nicht in Rente gehen, sondern weiterarbeiten, hat verschiedene Gründe: die Freude am Berufsleben oder – mit steigender Tendenz – ein fehlender Nachfolger. Die Kammern warnen seit Jahren vor der drohenden Generationenklippe.

Mehr »
Erlangen

Mit 76 und viel Herzblut am HV-Tisch

Adler-Apotheke Erlangen Bernd Nuermberger aussen01 Marie-Theres Graf
Seit 51 Jahren ist Bernd Nürmberger bereits in der Adler-Apotheke, erst als Angestellter, dann als Pächter, seit 1985 als Besitzer.

Auf stolze 51 Jahre als Apotheker bringt es Bernd Nürmberger. Der Herr über die Adler-Apotheke hat im heimischen Erlangen auch als Hobbyhistoriker und Kunstmäzen von sich reden gemacht. Der heute 76-Jährige scheut sich nicht, seinen Kollegen und Standesvertretern klare Worte ins Stammbuch zu schreiben.

Mehr »
Kundensprüche

Tausend Mal gehört

1000mal 1
Kunden lieben sie, Apotheker und PTA können nur noch müde lächeln – die „lustigen“ Sprüche der Kunden.

Da war er wieder – einer jener Sprüche, die man als Apothekenmitarbeiter einfach nicht mehr hören kann. Die der Kunde aber offenbar für besonders pfiffig hält. Leicht zeckig sollte er sein, auf keinen Fall originell. Ein bisschen anzüglich geht auch noch und vor allem richtig schön abgegriffen. Also zaubert man ein Lächeln hervor, das irgendwo zwischen Perlweiss und saure Gurke einzuordnen ist. Und bedient freundlich weiter, als wäre nichts geschehen. Die Dauerbrenner gibt es in der Galerie!

Mehr »
  • insgesamt 340 Seiten