Navigation
Maßnahmen gegen Engpässe

Paracetamol: Frankreich will selbst produzieren

Zurück zur Souveränität: Frankreich will sich bei Paracetamol unabhängig von Importen machen.Foto: APOTHEKE ADHOC

Berlin - Nach schlechten Erfahrungen während der Covid-19-Pandemie will Frankreich bei der Produktion des bekannten Schmerzmittels Paracetamol unabhängig von Importen werden.

Innerhalb von drei Jahren solle die komplette Produktionskette in Frankreich aufgebaut werden, teilten Gesundheitsminister Olivier Véran und Wirtschafts-Staatssekretärin Agnès Pannier-Runacher am Donnerstag in Paris mit.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte den Vorstoß bereits vor wenigen Tagen beim Besuch eines Werks des Pharmagiganten Sanofi angekündigt. Es gehe darum, die Produktion von Medikamenten und Gesundheitsbedarf zurück zu holen, hatte der 42-Jährige gesagt. Die Corona-Krise habe gezeigt, dass gängige Medikamente nicht mehr in Frankreich oder in Europa produziert würden. Die Pandemie traf Frankreich hart, es gab bisher fast 30.000 Tote.

Véran und Pannier-Runacher sprachen von einer „Wiedereroberung der industriellen und gesundheitlichen Eigenständigkeit Frankreichs“. Dafür sollten rund 200 Millionen Euro mobilisiert werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Richtiges Desinfizieren kann leben retten.

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen