Navigation

PTA-Live

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan

„Kein Bock mehr auf Deinen Job?" – Die Frage stellen die Inhaber der Charly-Apotheke im Rahmen der Personalsuche. © Foto: Charly-Apotheke

Die Charly-Apotheke in Gronau ist bekannt für ihre kreativen Stellenanzeigen bei der Personalsuche. Nachdem die Gebrüder Wiegert bereits im vergangenen Jahr mit einem Jobangebot im Westerndesign nach einer PTA suchten, haben sie sich für die derzeitige Suche nach einem neuen Teammitglied vom englischen Königshaus inspirieren lassen.

Mehr »
Taekwondo-PTA

Weißer Kittel mit schwarzem Gürtel 

PTA mit Nahkampferfahrungen: Jennifer Balewski ist nicht nur für Kunden schlagfertig. Auch Teakwondo beherrscht die PTA. © Foto: Jennifer Balewski

Schlagfertigkeit ist im HV immer eine nützliche Eigenschaft. PTA Jennifer Balewski bringt diese Eigenschaft in doppeltem Sinne mit. Sie ist mit ihrem Kader zweifache Europameisterin im Taekwondo.

Mehr »
Mitarbeiterbefragung

Arbeitsplatz Apotheke: Das stört PTA und Approbierte

Die meisten Apothekenangestellten sind mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden. Doch es gibt auch Verbesserungspotenzial. © Grafik: aposcope

Die gute Nachricht zuerst: Die meisten angestellten Apotheker und PTA fühlen sich wohl an ihrem Arbeitsplatz und setzen sich gerne für ihre Apotheke ein. Eine Umfrage des Expertenpanels aposcope zeigt aber auch, wo es in der Offizin hakt. Bei den PTA sind es vor allem die fehlenden Aufstiegschancen.

Mehr »
Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 2

Obsolete Rezeptursubstanzen: Phenol, Resorcin und Teer

Früher Mittel der Wahl – heute giftig. Substanzen wie Phenol, Resorcin und Holzteere waren früher fester Bestandteil der Rezeptur – heute werden ungefährlichere Alternativen eingsetzt. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Einst Mittel der Wahl, heute aufgrund des toxischen Potentials bedenklich: Phenolische Verbindungen wie Phenol, Resorcin und verschiedene Holzteere wurden früher gegen verschiedene Hauterkrankungen eingesetzt.  Diese Wirkstoffe haben eine lokalanästhetische, antiseptische und zum Teil schälende Wirkung. Heute weiß man, wie giftig diese Verbindungen sein können – zum Teil rufen sie schwere allergische Reaktionen hervor und sind krebserregend.

Mehr »
Gleichförmigkeit der Masse

Dronabinol-Kapseln: Wirkstoffgehalt schwankend

Dronabinol-Kapseln werden gegossen. Die Unterhälften werden vollständig mit der Hartfettmischung gefüllt. Ein späteres Korrigieren der Füllmenge ist nicht möglich. © Foto: Bionorica

Dronabinol (Delta-9-Tetryhydrocannabinol) wird als Muskelrelaxans bei Multipler Sklerose, zur Appetitsanregung bei Kachexie, als Analgetikum bei neuropathischen Schmerzen oder als Antiemetikum im Rahmen einer Chemotherapie angewendet. Das NRF enthält eine Vorschrift zur Herstellung von Kapseln. Die Herstellung mittels Schmelze kann jedoch zu ungleichmäßig befüllten Kapseln führen. Ein Ausbessern ist, im Gegensatz zu Pulverkapseln, nicht möglich. 

Mehr »
Chemikalienabfälle

Organisch – anorganisch – giftig: Mülltrennung in Labor und Rezeptur

Chemikalien gehören nicht in den Abfluss. Im Labor sollten die Lösungsmittel gesammelt werden – am besten in mehreren Gefäßen. © Foto: JoJoMoJo.94/Shutterstock.com

Bei der Identitätsprüfung im Labor fallen allerlei Chemikalienabfälle an. Für die spätere Entsorgung ist dabei ist wichtig, dass Apotheker und PTA die Substanzen richtig klassifizieren: Einige Lösungsmittel beispielsweise sollten getrennt voneinander in separaten Gefäßen entsorgt werden. Auch in der Rezeptur entstehen Abfälle, beispielsweise die restliche Creme in der Fantaschale oder das verunreinigte Wägeschälchen. Viele von den verarbeiteten Wirkstoffen gehören nicht in den Abfluss.

Mehr »
Klinikapotheke sucht Nachwuchs per Video

Sexy Klamotten, Zytos und mehr

Die Videos der Imagekampagne sollen die Vielseitigkeit der Klinikapotheke auf witzige Art und Weise darstellen. © Foto: Rheinland Klinikum Dormagen

Nicht nur öffentliche Apotheken haben mit Fachkräftemangel zu kämpfen – auch die Klinikapotheke des Rheinland Klinikums Dormagen sucht Verstärkung. Dafür haben sich Apothekenleiterin Dr. Julia Potschadel und ihr Team etwas Besonderes einfallen lassen: Im Zuge einer Imagekampagne des Klinikums drehen sie kurze Erklärvideos, die Einblicke in den Alltag einer Klinikapotheke geben und gleichzeitig den pharmazeutischen Nachwuchs anlocken sollen.

Mehr »
Buntes Programm für den PTA-Nachwuchs

Offene Türen: Rätsel, Cremes und viele Fragen

Apotheke aktiv erleben: Beim Tag der offenen Tür versuchen die Schulen dem PTA-Nachwuchs den Beruf näherzubringen. © Landesuntersuchungsamt

Um den PTA-Nachwuchs anzulocken, lassen sich die Berufsschulen immer wieder neue Ideen für Aktionstage und Infoveranstaltungen einfallen: In den kommenden Wochen gibt es an einigen Standorten wieder ein buntes Programm, welches den Beruf der PTA näherbringen soll.

Mehr »
Lieferengpässe und Securpharm

Venlafaxin: Siegeldefekt als Grund für Lieferausfälle?

Seit letztem Jahr müssen Arzneimittel einen Erstöffnungsschutz besitzen. Dieser Anti-Tampering-Device soll vor Fälschungen schützen. Entspricht der Schutz nicht der ISO-Norm sind die Medikamente nicht verkehrsfähig. © Foto: Christof Stache

Millionen von Menschen sind aktuell von Lieferengpässen betroffen – so auch Patienten, die das Antidepressivum Venlafaxin einnehmen. Der Generikahersteller Heumann besitzt – aufgrund der Rabattverträge – einen Marktanteil von über 50 Prozent. Vor einigen Monaten kam es zu Lieferschwierigkeiten. Zu den Hintergründen wurden auf Nachfrage keine Angaben gemacht. Apotheker erhielten bei Heumann telefonisch die Antwort, dass die Ursache für den Ausfall Probleme mit dem Securpharm-Siegel ist. Doch ist dies realistisch?

Mehr »
Mit Schnupfenspray verwechselt

Fentanyl-Nasenspray: Tödliche Verwechslung

Verwechslung (nicht) ausgeschlossen? Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) warnt vor den Risiken von fentanylhaltigen Nasensprays. © Foto: Robin 01

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) macht aufgrund eines Todesfalls auf die Verwechslungsgefahr des fentanylhaltigen Nasensprays Instanyl (Takeda) mit herkömmlichen Nasensprays aufmerksam. Ärzte und Apotheken sollen entsprechend aufklären.

Mehr »