Navigation

Markt

Keine Drittanbieter erlaubt

Liefervertrag: Zutritt nur für Apotheken

Der Beitritt zum Liefervertrag ist laut dem Sozialgericht des Saarlandes nur Apotheken gestattet. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die zwischen Kassen und Apothekerverbänden ausgehandelten Lieferverträge gelten nur für Apotheken – der Beitritt anderer Leistungserbringer ist nicht möglich. Das hat das Sozialgericht des Saarlandes entschieden. Der Homecare-Anbieter Mediq wollte von den besseren Konditionen bei Trinknahrung profitieren – und drohte damit, das gesamten Vertragswerk zu Fall zu bringen.

Mehr »
Versandapotheken

Q2: Flaute bei DocMorris, Boom bei Shop-Apotheke

Ruhe vor dem Sturm? Anders als bei Shop-Apotheke war bei DocMorris im zweiten Quartal nicht viel los. © Foto: DocMorris

Normalerweise entwickeln sich die Geschäfte von Shop-Apotheke und Zur Rose – also DocMorris inklusive Schwesterfirmen – in relativem Gleichklang: Geht der eine Versender an die Börse, folgt der andere kurz darauf. Plant der einer eine Plattform, tut es der andere auch. Zuletzt scheint es aber operativ aber deutliche Unterschiede gegeben zu haben: Während man in Venlo im zweiten Quartal an der Belastungsgrenze arbeitete, herrschte in Heerlen Flaute.

Mehr »
Jede zweite Behandlung = eRezept

DocMorris kauft Teleclinic

Ärzte in der Hosentasche: Der DocMorris-Mutterkonzern Zur Rose kauft Teleclinic. © Foto: Teleclinic

Verschreibung und Abgabe unter einem Dach: Auf dem Weg zur Gesundheitsplattform holt sich DocMorris jetzt Tele-Ärzte an Bord. Nicht dem bisherigen Partner Kry, sondern Teleclinic gehört die Zukunft. Der Mutterkonzern Zur Rose kauft den Telemedizin-Anbieter für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Zuletzt hatte sich Teleclinic aus den – eher halbherzig betriebenen – Projekten mit Ärzten und Apothekern zurückgezogen.

Mehr »
Streit um Mannose

Arctuvan: Indikation gestrichen, Zukunft ungewiss

„Therapie“ gestrichen: Arctuvan darf nur noch zur Prophylaxe von Blasenentzündungen eingesetzt werden. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die Einführung von Mannose zum Einsatz gegen Blasenentzündungen war ein Erfolg – erst in der Apotheke, dann auch in der Drogerie. Aber ist der Zucker als Medizinprodukt einzustufen oder als Arzneimittel? Diese Frage müssen derzeit die Gerichte klären. Neben Klosterfrau (Femannose) hat auch Klinge (Arctuvan Mannose) ein Verfahren am Hals.

Mehr »
Nahrungsergänzungsmittel

BGH lässt Elasten abblitzen

Beauty- oder Health-Claim? Quiris muss eine Reihe von Aussagen zu seinem Kollagen-Produkt streichen. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Bei seiner Werbung für Elasten war der Hersteller Quiris über das Ziel hinausgeschossen. Die Wirkaussagen seien nicht zulässig, entschieden das Landgericht Dortmund und das Oberlandesgericht Hamm. Der Bundesgerichtshof (BGH) lehnte es jetzt ab, sich noch einmal mit der Sache zu beschäftigen.

Mehr »
Ophthalmika

Von Meda zu Visufarma

Joachim Finsterle ist neuer Country Manager Germany bei Visufarma. © Foto: Finsterle

Der Ophthalmika-Hersteller Visufarma hat einen neuen Deutschlandchef. Der ehemalige Meda-Manager Dr. Joachim Finsterle hat den Posten übernommen und sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmen und seine Produkte in einem umkämpften Markt bekannter zu machen.

Mehr »
GSAV

Phytohersteller klagen gegen Spahn-Gesetz

Zu viel Transparenz: Pohl-Boskamp klagt gegen die Veröffentlichtung seiner Wirkstofflieferanten. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Nach dem Valsartan-Skandal beschloss die Politik, die Lieferketten transparenter zu machen. Die Hersteller wurden mit dem Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) verpflichtet, ihre Wirkstofflieferanten in einer öffentlichen Datenbank zu hinterlegen. Zwei Phytohersteller wehren sich gegen diese neue Vorgabe, weil aus ihrer Sicht dadurch Geschäftsgeheimnisse bloß gelegt werden. In erster Instanz blieb ihre Klage gegen das Gesetz von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erfolglos.

Mehr »
China zieht die Preise an

Preissteigerung: Wirkstoffe werden teurer

Von Januar bis Juni sind laut dem indischen Pharmaportal Pharmabiz die Preise für aktive Wirkstoffe (API) um 20 bis 30 Prozent gestiegen. © Foto: Andreas Domma

Indien ist in der Produktion von Erythromycin führend – auch für Paracetamol gibt es vier Hersteller. Doch der südasiatische Staat ist auf die aktiven Wirkstoffe (API) und Zwischenprodukte aus China angewiesen. Und das Reich der Mitte hat die Preise angezogen. Von Januar bis Juni sind laut dem indischen Pharmaportal Pharmabiz die Preise um 20 bis 30 Prozent gestiegen.

Mehr »
Verträge mit Easy, Elac, Pluspunkt, Maxmo

Konnektoren: Red will Platzhirschen das Wasser abgraben

Viele Kabel, ein Ziel: Die TI. Red Medical wühlt den Markt der Apothekensoftwarehäuser auf. © Foto: shutterstock.com/ Olena Yakobchuk

Das Rennen um Marktanteile beim Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) ist in vollem Gange und immer mehr Apotheken setzen nicht auf ein etabliertes Softwarehaus, sondern auf den Neueinsteiger Red Medical mit seiner alternativen Konnektoren-Lösung. Der hat bereits einige dicke Fische an Land gezogen: Red hat einen Kooperationsvertrag mit Elac Elysée unterschrieben und kann sich nun Hoffnung machen, die Mehrzahl der 480 Guten-Tag-Apotheken bald auf der Kundenliste zu haben. Auch Easy hat er schon am Haken. Wie genau die Kooperationen gestaltet sind, darüber schweigen sich die Beteiligten aus, doch die teilnehmenden Apotheken seien weiter frei in ihrer Anbieterwahl, erhalten aber in jedem Fall Sonderkonditionen für den Anschluss. Nur eine Kooperation hat sich bisher entschieden, geschlossen zu Red zu gehen.

Mehr »
Von wegen apothekenexklusiv

Bild verkauft Refigura

Bild-Shop statt Apotheke: Axel Springer verkauft derzeit Refigura. © Screenshot

Das Abnehmmittel Refigura wird aktuell im Bild-Shop verkauft – mit Rabatten zwischen 18 und 30 Prozent. „Nur für kurze Zeit“ kann man beim Springer-Portal sogar an der 2-für-1-Aktion des Herstellers Heilpflanzenwohl teilnehmen: Einfach Kassenbon hochladen, schon gibt es die Gratispackung direkt von Bild hinterher.

Mehr »