Navigation

Markt

Kosmetikhersteller

Dr. Wolff zieht Corona-Bilanz: Apotheke wird wichtiger

Corona und Kosmetik: Das Management von Dr. Wolff setzt auf die Apotheken (Christoph Harras-Wolff, Eduard R. Dörrenberg, und Dr. Christian Mestwerdt, v.l.n.r.). © Foto: Dr. Wolff Gruppe

Der Kosmetikhersteller Dr. Wolff hat seine Jahreszahlen für 2019 vorgelegt – und in dem Zusammenhang eine Bilanz der Corona-Krise gezogen: Im ersten Quartal zog vor allem das Apothekengeschäft an – während andere Bereiche einen Einbruch erlebten.

Mehr »
Apotheken-Barometer von aposcope

Erstmals erhoben: Apotheken Geschäftsklima Index (AGI)

Der Apotheken Geschäftsklima Index (AGI) von aposcope zeigt, wie es um die konjunkturelle Lage in den Apotheken bestellt ist. © Grafik: aposcope

Als Folge der Corona-Krise droht eine weltweite Rezession. Die negative Stimmung macht vor den Apothekeninhabern nicht halt: Laut dem erstmals erhobenen „Apotheken Geschäftsklima Index“ (AGI) des Marktforschungspanels aposcope beklagen viele Apothekenleiter eine schlechte Gesamtsituation mit relativ düsteren Prognosen für die kommenden Monate. Bereits zum zweiten Mal von aposcope erhoben wurde der „eRezept Readiness Index“ (ERI), der zeigt, wie gut die Apotheken auf die Einführung des eRezepts vorbereitet sind.

Mehr »
VISION.A 2020

Battle der Apotheken-Plattformen

Bei VISION.A trafen Dr. Jan-Florian Schlapfner (Zunkunftspakt) und Peter Menk (Pro AvO) aufeinander.

Bei VISION.A, der Digitalkonferenz powered by NOVENTI und APOTHEKE ADHOC, lieferten sich am 29. Juni Peter Menk (pro AvO) und Dr. Jan-Florian Schlapfner (Zukunftspakt Apotheke) einen „Battle der Plattformen“ und erklärten, was die Apothekenplattformen ausmachen und mitbringen sollten.

Mehr »
Datenmissbrauch bei Gewinnspiel

AOK soll Millionen-Strafe zahlen

Wegen eines Datenfehlers bei einem Gewinnspiel soll die AOK Baden-Württemberg ein Bußgeld von 1,2 Millionen Euro zahlen © Foto: Elke Hinkelbein

Wegen eines Datenfehlers bei einem Gewinnspiel soll die AOK Baden-Württemberg ein Bußgeld von 1,2 Millionen Euro zahlen – die bislang höchste Strafe, die im Südwesten je wegen eines Fehlers beim Datenschutz verhängt worden ist. Die Strafe sei ausgesprochen worden, weil die Krankenkasse Daten aus Gewinnspielen zweckentfremdet habe, teilte der Landesdatenschutzbeauftragte mit.

Mehr »
Bestellportal

Zukunftspakt entert Netdoktor

Plattform und Portal: Bei Netdoktor wird für IhreApotheken.de geworben. © Screenshot

Der Zukunftspakt Apotheke weitet seine Kampagne für das Bestellportal IhreApotheken.de (ia.de) aus: Ab sofort wird für die Apothekenplattform dauerhaft auf NetDoktor geworben. Burda hatte das Gesundheitsportal gekauft, das mit 23 Millionen Besuchern pro Monat nach Angaben des Verlags die Nummer 1 ist.

Mehr »
Telemedizin-Anbieter will in Vor-Ort-Apotheken

Go Spring: Potenzmittel online – aber ohne Schmuddelfaktor

„Männermarke für schambehaftete Indikationen des Alltags“: Dr. Manuel Nothelfer und Nico Hribernik wollen Go Spring als Telemedizin-Anbieter für die diskrete Behandlung von erektiler Dysfunktion und anderen schambehafteten Erkrankungen etablieren. © Foto: Go Spring

Mit Telemedizin kann man sich vom heimischen Sofa aus ärztlich behandeln lassen. Neben der Entlastung von Wartezimmern wird vor allem die höhere Convenience für den Patienten von den Anbietern als Vorteil angepriesen. Doch es gibt für viele Menschen auch einen anderen wichtigen Grund, nicht persönlich zum Arzt zu wollen: Scham. Dass Unternehmen Direct Health hat daraus ein Geschäftsmodell gemacht und bietet unter der Marke „Go Spring“ ein Telemedizinportal für schambehaftete Krankheiten wie erektile Dysfunktion an. Ein Schmuddelportal will „Go Spring“ aber keineswegs sein, im Gegenteil: Die Arbeit wird an der LMU München wissenschaftlich begleitet und eine aktuelle Studie soll den positiven Beitrag zur Gesundheitsversorgung belegen – und helfen, den Weg in die Vor-Ort-Apotheken zu ebnen.

Mehr »
Generikahersteller

Abanta kauft Uropharm

Fokus Urologie: Abanta übernimmt das Portfolio von Uropharm. © Foto: Abanta

Abanta kauft schon wieder zu: Der zur Invita-Gruppe gehörende Herstellerr übernimmt das auf urologische und gynäkologische Indikationen spezialisierte Arzneimittelportfolio von Uropharm.

Mehr »
Morgen ab 12.30 Uhr live

APOTHEKE ADHOC Lunchtreff: Check24 für Apotheken

Stefan Odenbach will mit eRixa eine interoperable eRezept-Plattform schaffen. Dort sollen Patienten auf einen Blick sehen können, wo sie ihre elektronische Verordnung am schnellsten und am einfachsten einlösen können. Seien Sie live dabei –  Morgen, ab 12.30 Uhr bei APOTHEKE ADHOC.

Mehr »
Corona-Marktumfeld

Fünf Apobank-Tipps für die Geldanlage

Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der Apobank, gibt fünf Tipps für die Geldanlage im aktuellen Marktumfeld. © Foto: Apobank

Während die Politik in der Corona-Pandemie erste größere Lockerungsmaßnahmen beschließt, haben die Kapitalmärkte den Krisenmodus verlassen und sich von ihren Tiefstständen bereits ein gutes Stück entfernt. Zeit also, auch bei der Geldanlage behutsam den Vorwärtsgang einzulegen? Klaus Niedermeier, Leiter Investment Research bei der Apobank, gibt fünf Tipps für die Geldanlage im aktuellen Marktumfeld.

Mehr »
Sempora-Apothekenmarktstudie

Amazon schneller als Pro Avo und Zukunftspakt

Obwohl Amazon noch immer nicht in den Apothekenmarkt eingestiegen ist, trauen insbesondere die Hersteller dem Onlineriesen die führende Rolle zu. © Foto: Amazon

Mit der Einführung des eRezeptes im Jahr 2022 sehen sich die Vor-Ort-Apotheken der gestärkten Konkurrenz des Arzneimittelversandhandels konfrontiert. Laut Sempora-Apothekenmarktstudie 2020 mit 40 Entscheidern herstellender Pharmaunternehmen, 135 Apothekern sowie 1164 Konsumenten wird der Online-Handel zulegen. Unklar bleibt aber die Rolle der Apothekenplattformen. Obwohl Amazon noch immer nicht in den Apothekenmarkt eingestiegen ist, trauen insbesondere die Hersteller dem Onlineriesen die führende Rolle zu.

Mehr »
  • insgesamt 934 Seiten