Navigation
Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“

Zahncreme statt Kaffee: Im Mai kommt Yuz Energy Boost die Koffeinhaltige-Zahncreme auf den Markt.Foto: Dr. Kaschny Healthcare

Berlin - 50 Tassen Kaffee in einer Tube Zahncreme: Wer kennt es nicht, den Wecker morgens immer wieder fünf Minuten vor gestellt, zu spät aufgestanden und dann keine Zeit mehr für einen Kaffee. Ab Mai kann Yuz Energy Boost – eine koffeinhaltige Zahncreme – den schwarzen Wachmacher ersetzen und verspricht den „Hallo-Wach-Kick“. Nur zwei Minuten Zähneputzen können eine Tasse Kaffee ersetzen. Eine weiter Neuheit im Bereich der Zahnpflege ist Push Brush, die Zahncreme aus der Bürste.

„Wer traditionelle persische Medizin versteht, versteht auch Yuz“, erzählt Geschäftsführerin Sepideh Roozbiany. Denn die TPM betrachtet nicht nur das Organ an sich, sondern behandelt den Körper ganzheitlich. Etwa zwei Jahre hat die Entwicklung der koffeinhaltigen Zahncreme gedauert, denn es war viel Recherche nötig. Tebbe Sonati – wie die TPM genannt wird – blickt auf eine viele Jahrtausende alte Geschichte zurück. Für die Rezeptur der Zahnpflegeprodukte wurden Bücher von zehn Gelehrten der TPM wie beispielsweise Avicenna ins Englische übersetzt. Die orientalische Kunde wurde schließlich in die westliche Welt mit ihren Vorgaben und Ansprüchen überführt. Herausgekommen sind eine Zahncreme und eine Mundspüllösung mit einem Zusatzeffekt. Beide Produkte sollen im Mai auf den Markt kommen. Den Anfang wird voraussichtlich die Mundspülung machen.

Die Zahncreme wird zu 75 ml erhältlich sein und etwa zehn Euro kosten. Pro Anwendung sollte ein bis 1,5 ml des Produktes angewendet werden. Enthalten sind neben Koffein unter anderem Guarana, Mate, Grüner Tee, 1450 ppm Fluorid – zur Kariesprophylaxe –, Kokosöl sowie Minze, Zimt und Anis für den Geschmack. Der Abriebwert (RDA) liegt bei 70. Im Durchschnitt putzt der Deutsche seine Zähne nur 40 Sekunden, erzählt Roozbiany. Wer zwei Minuten seine Zähne mit Yuz putzt, nimmt soviel Koffein auf, wie in einer Tasse Kaffee stecken.

Koffein macht nicht nur wach und fördert die Konzentration, sondern kann laut TPM auch Depressionen und Schlaflosigkeit mindern und die Durchblutung im Mundraum anregen. Die Zahncreme kann ab einem Alter von 18 Jahren angewendet werden und verfärbt – im Gegensatz zu Kaffee – die Zähne nicht. Das Zahnpflegeprodukt ist vegan und laktosefrei. Die Tube ist aus Zuckerrohr. Die koffeinhaltige Zahncreme kann nicht nur am Morgen, sondern auch nach dem Mittagessen angewendet werden und so dem Mittagstief entgegenwirken.

Die Mundspülung enthält Chlorophyll als Farbstoff und soll zu 300 ml für einen Preis von etwa zwölf Euro auf den Markt kommen. Zielgruppe der neuen Zahnpflegeprodukte sind junge Leute wie Roozbiany erzählt. Auch das Design spricht womöglich die jüngere Zielgruppe an. Wappentier ist der Gepard – ein Tier mit Biss, wie das Unternehmen schreibt. Vertrieben werden die Produkte über den Webshop, Apotheken sowie Drogerien und Parfümerien.

Haben Sie schon einmal versucht, sich einhändig die Zähne zu putzen? Push Brush verspricht mit geringem Kraftaufwand und nur einem Finger die Paste auf die Borsten zu bekommen. Das Produkt ist Zahnbürste und Zahncremetube in einem. Die vegane Zahnpasta wird durch Drücken des Bürstenstiels aus dem Container im Griff über eine mechanische Pumpe auf die Borsten befördert. Die 75 ml reichen für drei Monate, so der Hersteller. Und demnach so lange, wie die von Zahnärzten empfohlene Lebensdauer von Zahnbürsten.

Push Brush hat einen ergonomischen Griff und ist in sechs Farben in je zwei Härtegraden erhältlich – medium und soft und verfügt über abgerundete Borsten. Die Zahnbürste kann das Leben von Menschen mit motorischen Einschränkungen erleichtern und ist beispielsweise für Parkinson, Schlaganfallpatienten, bei einer Gipshand oder für Blinde geeignet und kann ab einem Alter von sieben Jahren angewendet werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen