Navigation
Revoice of Pharmacy

„Mein Papa würd' so gerne mit“

Berlin - PTA Svenja Kantzos aus Olpe ist eine der fünf Apotheken-Talente, die im Oktober ein exklusives Vocalcoaching in den Hansa-Studios genießen dürfen. Ihr Bewerbungsvideo für den Gesangswettbewerb Revoice of Pharmacy von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice war mal etwas anderes: Sie zeichnete mithilfe einer Karaoke-App ihr Video auf und zog damit ins Finale ein.

Mit dem Song „Shallow“ von Bradley Cooper und Lady Gaga aus dem Film „A Star is born“ überzeugte Kantzos die Revoice of Pharmacy-Jury. Neben dem Song reichte sie ein ganzes Verzeichnis mit von ihr gesungenen Coversongs mit einer Karaoke-App mit ein, auch wenn dies nicht nötig war. Nach dem ersten Song wusste die Jury: Die muss dabei sein!

Die Sauerländerin ist schon seit dem Kindergartenalter musikalisch: Damals fing alles mit der Blockflöte an. Zunächst widmete sie sich in einer Musikschule dem Holzblasinstrument, später folgten weitere Flötenarten und auch ein Platz in einem Ensemble. Durch den gelegten Grundstein des Notenlesens ging es weiter: Sie brachte sich das Gitarre- und Klavierspielen selbst bei. Aber auch das Singen zeigte sich früh als Leidenschaft der PTA, die leider vorerst nicht professioneller verfolgt werden konnte: „Mit einigen Geschwistern konnten sich meine Eltern das nicht leisten.“ Dennoch flachte die Leidenschaft für den Gesang nie ab. Ihr Mann schenkte ihr vor einiger Zeit einen mehrteiligen Stimmbildungskurs. In insgesamt acht Stunden lernte sie den richtigen Einsatz ihrer Stimme und das Potenzial derer zu nutzen. Da möchte die PTA nun anknüpfen: „Der Workshop ist die perfekte Gelegenheit, das Gelernte weiter auszubauen.“

Die Musik hat sie vermutlich zu gewissen Teilen vererbt bekommen: Ihre Eltern sind beide begeisterte Kirchenchor-Sänger. Vor allem ihr Vater ist heute ihr größter Fan: „Papa würde so gerne mit“, verriet sie. Dieser ist unendlich stolz auf seine Tochter und freut sich über diese Möglichkeit für sie.

Die Bewerbung bei dem Gesangswettbewerb von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice war nicht Ihre Idee: Im Team war bekannt, dass Kantzos gut und gerne singt. Also spornten die Urlaubsvertretung des Chefs und die Kollegen der Martinus-Apotheke die 35-Jährige an, ihr Video abzuschicken. „Normalerweise singe ich eher beim Staubsaugen. Dass ich dann doch soweit damit komme, hätte ich nicht gedacht“, gibt sie zu. Nun bekommt sie mit vier weiteren Finalistinnen die Chance, mehr daraus zu machen.

Sich für ein Lieblingsgenre, welches sie bevorzugt interpretiert zu entscheiden, fällt Kantzos schwer: „Ich singe was passt und mir gefällt.“ Wichtig sei dabei immer das richtige Gefühl. Eine klare Antwort gibt es aber bei ihrem Lieblingskünstler: „Elvis Presley geht immer und baut mich auf.“

Neben Svenja sind auch die PTA Dana Zirk-Brandt aus Sylt, Lea Würz aus Elchesheim-Illingen sowie Pharmaziestudentin Julia Wätzel aus Halle im Finale der diesjährigen Staffel von Revoice of Pharmacy. Mit dem Apothekeninhaber Jonathan Schneider ist auch in diesem Jahr wieder ein Mann im Workshop dabei. Insgesamt haben sich knapp 40 Hobby-Sänger aus der Apotheke beworben. Als Gewinn erwartet die fünf Finalisten bei Revoice of Pharmacy wieder eine Reise nach Berlin. Sie werden Anfang Oktober in einem Hotel untergebracht – inklusive Verpflegung und Betreuung. In der Hauptstadt bekommen sie ein exklusives Stimmtraining von Nik Hafemann und Bahar Kizil. Die beiden sind seit Beginn von Revoice of Pharmacy dabei und kennen sich in der Branche bestens aus.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen