Navigation
Revoice of Pharmacy

Männer ans Mikrofon!

Berlin - Die Bewerbungen für „Revoice of Pharmacy“, dem großen Talentwettbewerb von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice, laufen auf Hochtouren. Täglich trudeln Bewerbungsvideos in der Redaktion ein. Aber wo sind die Männer-Stimmen?

Wo sind Deutschlands singende Pharmazeuten? Jemand, der zwischen Tablettenschachteln singt und damit auf die Bühne gehört? Gibt es irgendwo in einer Apotheke den Justin Bieber von morgen? Bisher haben sich nur weibliche PTA und Apothekerinnen beworben. Produzent und Coach Nik Hafemann will Männer jetzt ermuntern, bei „Revoice of Pharmacy“ mitzumachen.

Hafemann ist Musikmanager, Vocal-Coach und ehemaliger Head of Music/Head of Vocal-Coaches bei „The Voice of Germany“ und „The Voice Kids“. Gemeinsam mit den fünf Finalisten wird er im September in Berlin ihren Lieblingssong in den weltberühmten Hansa-Studios einstudieren. In den Hansa-Tonstudios nahmen unter anderem Musikgrößen wie David Bowie, Iggy Pop, Depeche Mode, Falco, Nick Cave und U2 ihre Musik auf.

Hafemann hat unzählige Talente betreut, er sagt: „Erfahrungsgemäß bewerben sich bei Musikwettbewerben vier Mal mehr Frauen als Männer.“ Manchen fehlt es schlicht an Mut: „Es liegt aus meiner Sicht daran, dass Männer oft meinen, alles selbst machen zu müssen. Deshalb haben sie Bedenken, sich fallen zu lassen. Das wird in unserer Gesellschaft als Schwäche ausgelegt und wenn es um das Thema Musik und Emotionen geht, gelten immer noch alte Klischees.“

Viele männliche Gesangstalente hätten auch Angst davor, was wohl die Kollegen sagen werden. Der Apotheker auf der Bühne, darf das sein? Hafemann sagt: „Vielleicht ist es dem PTA oder Apotheker ein bisschen unangenehm, dass man ihn auf der Bühne in einem anderen Gewand als dem Kittel wahrnimmt. Der Kittel ist die Robe seines anderen Berufes. Der Mann im Kittel ist tagsüber rational, abends lässt diese Person dann ihren Emotionen freien Lauf.“ Und genau das suchen wir von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice: Menschen, die mit Leidenschaft singen und ihr Publikum begeistern.

Hafemann hat langjährige Erfahrung mit Musiktalenten. Bei den Pharmazeuten sieht er berufliche Eigenschaften, die auch im Musikbusiness von Vorteil sein können: „Genauigkeit, Disziplin und Pünktlichkeit sind Werte, mit denen man ganz vorne liegt.“ Der Coach ermuntert Männer, bei „Revoice of Pharmacy“ mitzumachen: Es war noch nie so einfach, sich bei einem Wettbewerb wie „Revoice of Pharmacy“ zu bewerben. Alles, was man braucht, sind ein Smartphone, zwei Lieder, eine gute Stimme und ein wenig Mut.

So geht‘s: Der erfolgreiche Gesangswettbewerb „Revoice of Pharmacy“ von APOTHEKE ADHOC und GeloRevoice läuft, wir freuen uns auf Eure Bewerbungen! Auch in der dritten Staffel wartet auf die Finalisten ein dreitägiger exklusiver Workshop mit Hafemann. Wer gerne und gut singt, wird staunen, was in einem Tonstudio, mit Übung und professionellen Tipps aus einer Stimme zu holen ist.

Die fünf Finalistinnen 2017 waren überwältigt, als sie zum ersten Mal ihren Song hörten. Bewerben können sich Apotheker, Apothekerinnen, PTA, PKA sowie Pharmaziestudierende und Auszubildende in Apothekenberufen, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Mitmachen ist ganz leicht: Einfach ein Video mit zwei Songs mit unterschiedlichen Tempi (Uptempo oder Midtempo und Ballade) aufnehmen und per Online-Bewerbung einreichen. Handyqualität ist dabei völlig ausreichend, lediglich der Gesang sollte gut zu hören sein.

Aus den Einsendungen werden die fünf talentiertesten Stimmen ausgesucht. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2018. Alle weiteren Infos zu „Revoice of Pharmacy“, dem Bewerbungsformular und den Teilnahmebedingungen finden Interessierte unter www.revoiceofpharmacy.de.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen