Navigation
Fünf Tipps

Expopharm: An alles gedacht?

Berlin - Vorbereitung ist alles, der Vorsatz gilt auch für die Expopharm 2018. Die Pharmamesse mit geschätzten 500 Ausstellern öffnet in diesem Jahr vom 10. bis 13. Oktober in München ihre Türen. Wer kein Highlight verpassen will, sollte mehr als nur den Hallenplan parat haben. Unsere fünf Tipps für einen rundum gelungenen Messebesuch – mit einem Augenzwinkern.

Tipp eins: Kompressionsstrümpfe und bequeme Schuhe. Das Münchener Messegelände ist groß. Wer keinen Aussteller in den Hallen C5, C6, B5 und B6 verpassen will, sollte gut zu Fuß und fit in den Beinen sein. Bequeme Schuhe und Kompressionsstrümpfe sind das A und O für den Messemarathon, egal ob man ein Ticket für einen oder mehrere Tage hat. Kompressionsstrümpfe können schweren oder geschwollenen Beinen entgegenwirken, denn die „Socken“ können die Venen-Pumpe ankurbeln. Hohe Absätze sind für einen Messebesuch tabu, denn die unnatürliche Fußstellung beeinflusst die Blutzirkulation. Auch enge Jeans, einschnürende Unterwäsche oder Strümpfe können die Venenleistung negativ beeinflussen. Auch „Venengymnastik“ hilft: Wer zwischendurch eine Pause einlegt, kann im Sitzen mit den Füßen wippen und so die Blutzirkulation anzukurbeln.

Tipp zwei: Lunchpaket nicht vergessen. Messetage sind lang und eine kleine Stärkung darf im Gepäck nicht fehlen. Zwar hat die Weißwurst am Stand des Wort & Bild Verlages seit Jahren Tradition, aber in veganen und vegetarischen Zeiten findet sie nicht bei jedem Anklang. Wer einen Imbiss auf dem Gelände findet und den Hunger stillen will, muss meist tief in die Tasche greifen. Also, Lunchpaket und Wasser unbedingt selbst einpacken.

Tipp drei: Rollkoffer oder Einkaufs-Trolley mitnehmen. Die Expopharm ist bekannt für volle Tüten – und als ein Paradies für Geschenkejäger berühmt und berüchtigt. Besucher vom Stamme Nimm sollten also den Trolley nicht vergessen, das schont den Rücken und alle gesammelten Schätze finden einen sicheren Platz. Also: Schleppen war gestern, ein Rollkoffer erleichtert die Messe-Rallye ungemein. Heißgetränke, Stoffbeutel, Informationsmaterial – der Trolley bringt alles unter.

Im vergangenen Jahr zeigten bereits einige Messebesucher wie es geht. Babys wurden aus dem Kinderwagen ausquartiert und über das Gelände getragen, denn der Wagen war prall gefüllt mit Souvenirs. Andere Besucher hatten sogar einen eigenen „Träger“ dabei, andere den Einkaufs-Trolley von der Mama geliehen.

Tipp vier: Koffeintabletten nicht vergessen. Vom 10. bis 12. Oktober findet in der Messehalle C6 der Deutsche Apothekertag (DAT) statt. Am Mittwoch eröffnet ABDA-Präsident Friedemann Schmidt die politischen Tage. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird ein Grußwort an die Apotheker richten. Der DAT beginnt an den folgenden Tagen pünktlich um 9 Uhr und ist bis voraussichtlich 18 Uhr angesetzt. Wer den Anträgen, Vorträgen und Reden aufmerksam zuhören will, sollte ausgeschlafen sein. Durch die langen Tage kann den Delegierten auch eine Koffeintablette helfen.

Tipp fünf: APOTHEKE ADHOC besuchen. Ein Highlight der Expopharm ist der Stand von APOTHEKE ADHOC. Wer schon immer wissen wollte, wer die Gesichter hinter den Artikeln sind, sollte unseren Messestand in Halle B5, Stand A-10 nicht verpassen. Aber Achtung: Verlieben ist vorprogrammiert, denn in München präsentiert unser PTA IN LOVE-Team die PTA-IN-Love-Boxen, live, echt, zum Anfassen, Auspacken und Verlieben! Zudem gibt es zahlreiche Informationen zu vielen weiteren Produkten und unsere Fotobox.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen