Navigation
PTA-Jubiläum

Doppel-30 in Apotheke

Berlin - Stolzes Doppeljubiläum: Seit 30 Jahren gehören Jutta Brenke und Bettina Dewender zum Team der Apotheke am Kasseler Tor. Die familiäre Atmosphäre der Offizin im kleinstädtischen Warburg ließ sie nie an Weggang denken.

Kriemhild Niemann eröffnete die Apotheke im Jahr 1984. „Sie ist genau so alt wie meine Tochter Dorothee“, erzählt sie. „Dorothee arbeitet mittlerweile selbst als promovierte Apothekerin in der Schildkröten-Apotheke meines Mannes mit.“ Viele der Mitarbeiter hier wie dort sind bereits über Jahrzehnte an Bord. Sie könne all ihre Beschäftigten nur über den grünen Klee loben, bekundet Niemann. „Jeder weiß genau, was er zu tun hat. Sehr loyal haben sie uns durch alle Höhen und Tiefen begleitet.“ Über die Jahre sei man wie eine Familie zusammengewachsen. „Man weiß viel Persönliches von dem anderen.“

Genau 30 Jahre gehören Brenke und Dewender zur Wahlverwandtschaft. Gemeinsam feierte das Team das seltene Doppeljubiläum. Das Lob geben beide PTA gerne zurück. „Wir haben eine tolle Chefin, das läuft einfach“, sagt Brenke. Sie fing zunächst als PKA an und absolvierte von 1989 bis 91 die Ausbildung zur PTA. „Dabei hat mich Frau Niemann sehr unterstützt.“

Natürlich habe ich sich in den drei Jahrzehnten einiges verändert, sagt Brenke. „Früher mussten wir alles von Hand erfassen, dank unseres Computersystems ist das einfacher und schneller geworden.“ Weniger schön seien die Bestimmungen und Restriktionen der letzten Jahre. „Die Rabattverträge machen uns die Arbeit etwas mühsam“, sagt Dewender.

„Man muss erst einmal schauen, welches Medikament die jeweilige Krankenkasse des Patienten bezahlt“, pflichtet Brenke bei. „Das ändert sich ständig. Wir versuchen dann, dem Kunden zu erklären, warum er nicht immer das gewünschte Medikament erhält. Manche Kunden haben dafür gar kein Verständnis.“ Auch die Retaxationen hätten zugenommen. „Das hat es früher so nicht gegeben. Da haben wir die gewünschten Arzneimittel einfach aus der Schublade geholt.“

Doch all der Schwierigkeiten zum Trotz gehen Brenke und Dewender jeden Tag gerne zur Arbeit. „Wir sind eine kleine Apotheke in einer kleinen Stadt, hier ist alles überschaubar, ich fühle mich hier zu Hause“, bekundet Brenke. „Zudem haben wir viele Stammkunden, die zum Teil schon über viele Jahre hinweg in die Apotheke kommen. Da baut man ganz andere Beziehungen auf“, sagt Dewender.

Auch die netten Kollegen trügen viel zum guten Betriebsklima bei, ergänzt Brenke. „Bettina zum Beispiel ist freundlich und hilfsbereit und hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen.“ An Aufhören hätten sie all die Jahre nicht gedacht, bekunden beide. Das freut natürlich auch ihre Chefin. Niemann bereitet sich bereits auf die nächste Feier vor: „Demnächst haben wir wieder ein 20-jähriges Dienstjubiläum.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen