Navigation
Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Jury wählt Shortlist

Berlin - Die Entscheidung für die Shortlist der VISION.A Awards ist gefallen: Aus zahlreichen Einreichungen hat sich die fünfköpfige Jury aus Branchenexperten auf 31 Bewerbungen festgelegt. Die Preise werden am 20. März auf der Digitalkonferenz von APOHTEKE ADHOC in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen.

Bewerbungen für die VISION.A Awards kamen von Unternehmen, Agenturen und anderen Organisationen. Insgesamt gibt es sechs neue Kategorien, in denen die Kandidaten mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden.

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht: „Die Einreichungen waren in diesem Jahr so vielfältig wie die Herausforderungen, die der digitale Wandel für Patienten, Apotheken und Pharma mit sich bringt“, sagt Jurymitglied Thomas Bellartz, VISION.A-Initiator und Herausgeber von APOTHEKE ADHOC. „Die Jurymitglieder haben sich im Vorfeld der Jurysitzung nicht nur alle Einreichungen angeschaut, sondern natürlich auch miteinander diskutiert, wer es auf die Shortlist und schließlich aufs Treppchen schafft.“

Neben Bellartz gehören Patrick Hollstein (Apotheker und Chefredakteur APOTHEKE ADHOC), Anike Oleski (Apothekerin und Inhaberin BerlinApotheke), Ulrich Rindt (Apotheker und Co-Founder apothekia) und Dirk Vongehr (Apothekeninhaber und Mitglied des Präsidiums des MVDA) der Jury an. Die Award-Verleihung ist auch in diesem Jahr der Höhepunkt des ersten Tages von VISION.A, eröffnet von einem akrobatischen Abendprogramm mit dem preisgekrönten Trapez-Duo Elja.

Vongehr fiel die Entscheidung schwer: „Auf jeden Fall war es eine große Herausforderung. Nur die eingereichten Dokumente zu sichten reicht ja nicht aus, man muss auch die Gesamtheit und die Bandbreite berücksichtigen.“ Bei den ersten Plätzen sei man sich allerdings schnell einig geworden.

Oleski zufolge waren die Einreichungen wie im Vorjahr sehr breit gestreut. „Es gab ein paar Projekte, die klar herausstachen und bei denen wir uns sehr schnell einig waren“, sagt die Inhaberin der BerlinApotheken. „Bei anderen haben wir recht intensiv diskutiert, vor allem ist es bei einigen Einreichungen eine Herausforderung zu bewerten, ob es sich noch um Ideen handelt oder ob das Projekt schon wirklich umgesetzt ist und funktioniert.“

Auch für Rindt war die Wahl eine Herausforderung: „Die Einreichungen sind sehr interessant und innovativ. Es ist bemerkenswert was heute an Technik möglich ist. Das ist VISION.A pur.“ Spannend seien die Einreichungen im Bereich Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern. „Vieles kann den Alltag einfacher machen. Ich finde es wichtig, dass die Dienstleistungen nicht nur aus dem Apothekenmarkt kommen, sondern wir auch über den Tellerrand hinausschauen.“

Das ist die Shortlist:

  • adcommander GmbH mit beauty shelf
  • Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. mit der Sommertour 2018
  • awinta GmbH mit Palmsecure™ Venenscan
  • awinta GmbH mit aViewer
  • Becton Dickinson Rowa Germany GmbH mit „Ein neues Medikationserlebnis für Apothekenkunden“
  • Cara by HiDoc Technologies GmbH mit „Cara Care – Individuelle Ernährungsberatung”
  • CHAPCO GmbH mit „CHAPCO - Die Apotheken-App“
  • DiHeSys – Digital Health System GmbH mit „Personalisierte Medizin durch 2D und 3D Druck”
  • Dr. med. Sebastian Horn mit „Der DST (Demenz Screening Test)”
  • HealthCare Futurists GmbH mit „Jakiba® - gemeinsam gesünder“
  • HRA Pharma und HitchOn GmbH mit „Bedside Stories“
  • IT-Labs GmbH mit „Alberta - Digitale Power für Homecare“
  • Jäger Health Köln GmbH und marpinion® GmbH mit „Die Aponovela - Liebe ist gesund“
  • kanyo® – eine Marke des Fachverlags Gesundheit und Medizin GmbH & Co. KG mit „Ratgeber stark-gegen-schwitzen.de”
  • kg-pharma GmbH & Co. KG mit „PrivMed® – Die Zukunft der personalisierten Medikation“
  • Lauer Fischer GmbH und Mediteo GmbH mit „CAREGIVER statt "EINZELHÄNDLER"“
  • LINDA AG und LetPetitMax / Candoo-Media mit „LINDA Interaktionsmanagement: Gemeinsam besser für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit.“
  • m.Doc GmbH mit „m.Doc – Die digitale Gesundheitsplattform“
  • medimove GmbH mit mimeno (App)
  • MOIO GmbH mit „moio. Das intelligente Pflegepflaster.“
  • Novartis Pharma GmbH Kampagne Herzinsuffizienz und xeomed – digital evolution in healthcare mit „Herz gut, alles gut“
  • P & G Health (Merck Selbstmedikation) und Lyve / Geometry Global mit Kytta „Schulung mit SubsTanz“ powered by apovoice.com
  • P & M Cosmetics / DERMASENCE und mediascale/WEFRA Mediaplus/WKW MÜNSTER, Fürst von Martin mit „DERMASENCE löst Hautproblem – altes Wissen innovativ umgesetzt“
  • ratiopharm GmbH und pyrus Werbeagentur & Publicis Pixelpark GmbH mit „Teste dich! – Zur Einführung des HIV Selbsttests“
  • Reckitt Benckiser Deutschland GmbH und Schmittgall Werbeagentur GmbH mit Gaviscon®
  • scanacs GmbH & Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG mit „Digitale Überprüfung von Verordnungen auf ihre Erstattungsfähigkeit in Echtzeit in der Apotheke.”
  • Selfapy GmbH mit „Online-Therapieprogramm bietet schnelle Hilfe bei psychischen Belastungen“
  • Shire Deutschland GmbH und Digital Spital GmbH, Medizin & Markt GmbH mit „myPKFit – Eine Innovation, die Hämophilie A-Patienten im Alltag unterstützt.“
  • TAWNY GmbH mit „TAWNY – Emotionale KI für die Apotheken”
  • Tomes GmbH mit „Idana – intelligente digitale Anamnese”
  • ZEABORN Shipment Management GmbH & Cie. KG und move UP Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH mit „move ON BOARD – Ein Programm zur Gesundheitsförderung der Offshore Mitarbeiter von ZEABORN Ship Management“

Die Healthcare-Innovationen werden in diesen sechs Kategorien unterteilt: KOMMUNIKATION – Verbraucher / Laien, KOMMUNIKATION – Apothekenteams / Healthcare-Professionals, APPS & CO. – Verbraucher / Laien, APPS & CO. – Apothekenteams, INNOVATION in Pharma- und Apotheke und SONDERPREIS der Jury.

Die Sieger und Platzierten der VISION.A Awards erwartet nicht nur der Applaus der Gäste und eine stimmungsvolle Verleihung in der neuen Location, dem Kühlhaus Berlin – sie erhalten die VISION.A Award-Trophäen und Medialeistungen im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro bei APOTHEKE ADHOC, dem führenden Newsportal für den Apotheken- und Pharmamarkt. Und gefeiert wird anschließend auch, bei der Party der Visionäre.

In diesem Jahr steht die Digitalkonferenz VISION.A ganz unter dem Motto „Pharma & Apotheke – The Next Generation“ und die Macher haben ihr Konzept dafür ausgeweitet: Diesmal werden tatsächlich greifbare Innovationen nicht nur in Vorträgen, sondern auch vor Ort live erlebbar sein. Auch Top-Keynote-Speaker werden das Publikum wieder begeistern, darunter Dunja Hayali, Professor Dr. Jürgen Schmidhuber, Florian Kaps, Dr. Tu-Lam Pham, Professor Dr. Viktor Mayer-Schönberger und Viviane Wilde. Zahlreiche Silent Lab-Speaker werden ihre Ansichten zur Digitalisierung von Apotheke und Pharma mit den Gästen diskutieren.

Dr. Hajo Schumacher wird erneut wortgewandt und unterhaltsam durch das eineinhalbtägige Programm führen. Neue Formate, wie die Start-up Audition, die „Gallery of Inspiration“ und die neuen Silent Labs bieten den Besuchern ein rundum spannendes und flexibles Programm. Die Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC findet am 20. und 21. März im Kühlhaus Berlin statt. Hier geht es zu den Tickets.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen