Navigation
Blutvergiftungen

Sepsis oft unerkannt

Berlin

Bei einem höheren Puls, Fieber und niedrigem Blutdruck denkt man oftmals nicht an eine ernsthafte Erkrankung. Allerdings können dies die Anzeichen für eine Blutvergiftung sein. Sepsis ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland.

Jährlich erkrankten rund 150.000 Menschen an einer Sepsis, teilt die Deutsche Sepsis-Hilfe mit. Bei einem Drittel der Betroffenen verlaufe die Krankheit tödlich. Der Sepsis-Hilfe zufolge sind die Erkrankung, deren Symptome, Ursachen und Folgen „weitestgehend unbekannt“.

Eine Sepsis werde immer durch eine Infektion wie zum Beispiel eine Lungenentzündung oder einen eitrigen Zahn ausgelöst. Das Immunsystem richte sich dann gegen den eigenen Körper. Es könne zu einem septischen Schock, Organversagen oder dem Tod kommen. Auf eine Blutvergiftung deuten Fieber von mehr als 38,5 Grad Celsius, plötzliche Verwirrtheit, ein erhöhter Puls, niedriger Blutdruck und eine beschleunigte Atmung hin.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Richtiges Desinfizieren kann leben retten.

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen