Navigation
Apothekenkooperationen

easy wird 100

Berlin - Billigimage, Checkout-Kasse, Container: easy hat den Apothekenmarkt seit der Gründung im Jahr 2004 aufgewirbelt. Die Kooperation feiert heute ihre 100. Apotheke. Inhaberin Anna Brunner hat Anfang August die Jubiläums-Apotheke in Düsseldorf eröffnet. Zur Party im Düsseldorfer Club „Ufer 8“ sind Kooperations- und Geschäftspartner geladen.

Das easy-Konzept gibt es seit elf Jahren. Gegründet wurde die Firma in Hildesheim von Oliver Blume. Zunächst als Versandapotheke gestartet, eröffnete 2006 trotz des Widerstands anderer Apotheker im Ort in einer ehemaligen Tankstelle der erste Discountmarkt für Arzneimittel. Apotheker Harald Steinert führt den Standort seit 2007.

2010 hatte Blume wegen Liquiditätsengpässen neue Finanzpartner an Bord geholt: Neben dem Bielefelder Textilgroßhandel Katag stiegen die Stuttgarter Industriellenfamilie Magirus sowie als Kreditgeber die NBank und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft des Landes Niedersachsen ein.

Ein halbes Jahr später musste Blume sein Büro in der Hildesheimer Zentrale räumen. Zuvor war Jörg Paulmann, Spross einer niedersächsischen Unternehmerfamilie (Paulmann Licht) und seit den Anfangstagen Blumes Kompagnon bei easy, überraschend als Finanzvorstand zurückgetreten. Angeblich hatte es Unstimmigkeiten bei der Buchführung gegeben.



Ende 2012 kam es zum Machtwechsel. Blume stieg ganz aus. Unterdessen hatten die neuen Vorstände Lars Horstmann und Stephan Just bereits am Neustart und einem Imagewechsel gearbeitet. Die neuen Chefs distanzierten sich vom reinen Billigimage und führten außerdem mit der Compact-Variante ein Konzept für bestehende Apotheken ein, das mit weniger Fläche auskam. Weiterhin wollten sie easy aber als Gegenentwurf zur klassischen Apotheke verstanden wissen.

Zu dieser Zeit gab es bundesweit rund 70 Standorte. Nach mehreren Abgängen ging easy wieder in die Offensive: Nach dem Verkauf von DocMorris an Zur Rose wurden die Vertriebsmitarbeiter bei den Apothekern mit dem grünen Kreuz vorstellig und versuchten neue Mitglieder zu gewinnen. Die Systemzentrale setzt bei der Aquise auf neue Stärken: das breite Sortiment im Freiwahlbereich, die Kasse am Ausgang und die dadurch gewonnene Zeit für Beratung sowie Leasing-Konzepte.

Mit einiger Verspätung geht jetzt die Container-Apotheke an den Start. Die Module wurden unlängst auf einem Parkplatz vor einem Real in Moers installiert. Erster Nutzer des Konzepts ist Detlef Dittrich. Der Betrieb soll Ende November beginnen. Die Apotheke besteht aus zwölf Einzelteilen und hat eine Nutzfläche von 320 Quadratmetern. Eine Container-Apotheke kostet inklusive Anlieferung 450.000 Euro. Zusätzlich werden 15.000 Euro für die Erschließungskosten für Wasser und Strom und andere Gegebenheiten fällig.

Die 100. easy-Apotheke hat Brunner in der Luegallee neu eröffnet. Es ist ihre erste Apotheke. Die gesamte Kooperation feiert das Jubliäum mit speziellen Aktionen wie einem Geschenkgutschein für Kunden. Seit 2012 seien Prozesse professionalisiert und das Profil der Marke geschärft worden, sagt Horstmann. Die Partner schätzten die Unterstützung bei Vertrieb, Expansion, Einkauf, Category Management sowie Einkauf. easy eröffnet laut Firmenangaben jährlich 15 bis 20 neue Standorte.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen