Navigation
Großhandel

Alliance-Vorstand: Seifert ersetzt Martins da Silva

Berlin - Die Personalrochaden bei Alliance Healthcare Deutschland (AHD) dauern an: Aline Seifert wird künftig gemeinsam mit Vorstandschef Wolfgang Mähr die Geschicke des Unternehmens leiten. Das beschloss der Aufsichtsrat auf seiner Sitzung am Donnerstag. Sie ersetzt Miguel Martins da Silva, der in die Geschäftsleitung wechselt. Dort gab es noch einen weiteren Wechsel.

Seifert begann ihre Karriere im Finanzbereich von Novartis und bekleidete hier verschiedene Funktionen mit stetig wachsender Verantwortung. So war sie von 2008 bis Ende 2013 bei Sandoz in verschiedenen Positionen für die globale Ausrichtung zuständig. Danach wechselte sie zu als Finanzdirektorin zum OTC-Hersteller Omega. Hier stieg sie im September 2016 zum General Manager der mittlerweile zum globalen Perrigo Konzern gehörenden Firma mit Sitz in Herrenberg auf. Im Oktober wurde Seifert in der Nachfolge von Nikolaus Vogler als Finanzdirektorin in die Geschäftsleitung von Alliance berufen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Seifert als neues Mitglied im Vorstand begrüßen können“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Richard Oppenheim. Sie habe innerhalb kürzester Zeit positive Impulse gesetzt. „Daher ist ihre Berufung in den Vorstand der nächste logische Schritt, um die Umsetzung der Geschäftsstrategie mit zu verantworten.“

Martins da Silva verantwortete als interimistisches Vorstandsmitglied die Bereiche Operations, Compliance, Regulatury Affairs und Quality Management, Datenschutz und interne Revision. Seit 2014 ist der Portugiese Direktor Operations. Er habe in dieser Zeit wichtige Impulse in einer schwierigen Phase in der Branche gesetzt, lobte AHD. In der Geschäftsleitung ist er künftig für die Steuerung der Betriebe, die Bereiche Bau und Betriebstechnik, Warenmanagement, Organisation und die AS Logistik zuständig.

Erst zum 6. April hatte Mähr den Posten von Stefan Syrén übernommen, der das Unternehmen nach weniger als einem Jahr aus persönlichen Gründen verlassen hatte. Syrén wiederum hatte den ehemaligen Gehe-Geschäftsführer Frieder Bangerter abgelöst, den den Großhändler als Vorstandsvorsitzender seit Mai 2014 geführt hatte.

Mähr kam von Celesio. Seit Anfang 2013 betreute er für den Mutterkonzern Walgreens Boots Alliance (WBA) das Großhandelsgeschäft in Westeuropa. Einige Jahre galt er als wichtigster Springer für Konzernchef Stefano Pessina. Im Februar 2015 zog er sich zurück, unterstützte WBA aber weiter zu speziellen Themen im Großhandel und Pre-Wholesale. Zudem zog er in den Aufsichtsrat von AHD ein. Im Sommer 2016 wurde Mähr zum Vorstand berufen. Im März 2017 wechselte er wieder zurück in den Aufsichtsrat. Im Kontrollgremium übernahm er den Vorsitz von Dr. Thomas Trümper. Vom langjährigen Vorstandschef hatte sich der Konzern klammheimlich getrennt. Heute ist Trümper noch Vorsitzender des Branchenverbands Phagro.

Auch in der Geschäftsleitung gab es einen Wechsel. Martin Trotier (bislang für Personal und Recht zuständig) habe das Unternehmen nach 17 Jahren Tätigkeit vor einem Monat verlassen, „um sich seinen persönlichen lnteressen zu widmen“, so ein Sprecher. Sein Tätigkeitsbereich wurde von Chief Administrative Officer Heiko Saebel übernommen. Der Geschäftsleitung gehören neben Martins da Silva und Saebel noch Mark Böhm (Vertrieb, Marketing, Eigenmarken, Alphega) und Thomas Fischer (Manufacturer Relations/Einkauf) an. Der Marktanteil von Alliance ist nach Informationen aus der Branche in den vergangenen Jahren auf 13 Prozent abgesackt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

zur Übersicht

Aktuelle Termine

Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

Zu den Terminen