Navigation

Nachrichten

Neue Pläne, neues Logo

DocMorris: Grünes Herz statt grünes Kreuz

Ein Herz für Patienten: DocMorris ersetzt das grüne Kreuz. © Grafik: DocMorris

Grünes Kreuz statt rotes A: Seit der Gründung vor 20 Jahren nutzte DocMorris das aus anderen Ländern bekannte Apotheken-Signet. Weil auf der Plattform aber künftig auch Leistungen angeboten werden sollen, die nichts mit dem klassischen Apothekengeschäft zu tun haben, hat man Heerlen jetzt das Logo ausgetauscht: Ein grünes Herz soll jetzt die Verbraucher leiten.

Mehr »
Kein Melderegister vorhanden

Impfzentren: Flugbegleiter und PTA im Einsatz

Die Orte für die Impfzentren in der Hauptstadt stehen fest. Wer alles für die Durchführung benötigt wird, ist noch offen. Freiwillige werden gesucht. Auch Flugbegleiter sollen helfen. © Foto: BioNTech

In vielen Städten stehen die Orte für die Impfzentren bereits fest. Von Sporthallen über ungenutzte Eventlocations bis hin zu stillgelegten Flughäfen – viele Gebäude scheinen die Voraussetzungen zum Umbau zu entsprechen. Alleine in Berlin sollen sechs Zentren entstehen, die Fertigstellung ist für Mitte Dezember geplant. Laut Medienberichten werden noch 1000 Freiwillige gesucht – ein Bewerberportal existiert aber nicht. Neben Krankenschwestern und Pflegern im Ruhestand sollen vor allem Flugbegleiter den Ablauf organisieren.

Mehr »
Umweltfreundlich und hygienisch

Mit Silber gegen Schmierinfektionen

Dank integriertem Silber tötet die Anvipro Maske nahezu alle Corona-Viren ab. Potentielle Schmierinfektionen werden verhindert. © Foto: Anvipro

Die Maske gehört mittlerweile zum Alltag. Zum korrekten Gebrauch gehört weiterhin die regelmäßige Reinigung. Das Waschen in der Waschmaschine bei ausreichend hoher Temperatur sollte am besten täglich erfolgen. Alternativ können antimikrobielle Masken getragen werden. Hier kann die Reinigung in größeren Abständen erfolgen, ohne dass der Atemschutz zur Keimschleuder wird. Ein weiterer Vorteil der wiederverwendbaren antimikrobiellen Masken: Sie sind umweltfreundlicher als Einmal-OP-Masken. Ein seit langem bekanntes keimabtötendes Element ist Silber. Das Übergangsmetall ist auch Bestandteil der Anvipro Maske.

Mehr »
Kommentar

Hört auf, unser Geld zu verbrennen

Gegen Jahresende drehen die Krankenkassen regelmäßig durch und verschwenden die Gelder der Versicherten. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Alle Jahre wieder drehen ein paar Kassen zum Jahresende durch: Die AOKen Hessen und Sachsen-Anhalt behelligen die Apotheken erneut mit irgendwelchen abwegigen Steuerforderungen. Sie verursachen riesigen Aufwand und enorme Kosten. Könnte bitte jemand diese Verschwendung von Versichertengeldern stoppen? Ein Kommentar von Alexander Müller.

Mehr »
Herstellerabschläge

AOK droht Apotheken erneut im Steuerstreit

Die AOK Hessen und die AOK Sachsen-Anhalt gehen Apotheken erneut wegen Verzichtserklärungen an. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Die AOK Hessen und AOK Sachsen-Anhalt fordern von den Apotheken auch in diesem Jahr eine Verzichtserklärung. Weil die Kassen befürchten, womöglich zu viel Umsatzsteuer auf Herstellerabschläge gezahlt zu haben, sollen die Apotheken eine mögliche Verjährung solcher Ansprüche abwenden. Die Steuerberater der Apotheker sind sich dagegen einig, dass die beiden Kassen völlig ohne Not alle verrückt machen.

Mehr »
Neue Dosierung mit innovativer Galenik

Jorveza: Schmelztablette gegen Speiseröhrenentzündung

Falk hat eine neue Dosierung der Budesonid-haltigen Schmelztablette Jorveza auf den Markt gebracht. Eingesetzt wird das Arzneimittel bei eosinophiler Ösophagitis. © Foto: GBALLGIGGSPHOTO/Shutterstock.com

Die Eosinophile Ösophagitis ist eine chronsiche Entzündung der Speiseröhre. Betroffene leiden unter Schmerzen beim Schlucken. Im akuten Entzündungsstadium wird essen zur Qual. Jorveza Schmelztabletten enthalten Budesonid und sollen die Entzündung eindämmen. Die Galenik sorgt dafür, dass die Tabletten weitestgehend schmerzfrei eingenommen werden können. Seit Mitte des Monats steht eine neue Dosierung zu Verfügung: Neben den Tabletten mit 1 mg Budesonid hat Falk nun auch eine halb so hoch dosierte Variante im Portfolio. Die Tabletten à 0,5 mg dienen der Erhaltungstherapie.

Mehr »
Bremse für überschießende Immunreaktionen

Covid-Prophylaxe? Vitamin D für alle Heimbewohner

Vitamin D gegen Covid-19? Es gibt zwar vielversprechende Ansätze, aber auch einige offene Fragen. © Foto: Alrandir/shutterstock.com

Schon zu einem frühen Zeitpunkt der Corona-Pandemie wurde der Einfluss eines niedrigen Vitamin-D-Spiegels und eine entsprechende Substitution im Zusammenhang mit Covid-19 diskutiert. Mittlerweile zeigen einige Studien positive Ergebnisse. In Großbritannien sollen daher Vitamin-D-Präparate kostenlos an Risikogruppen verteilt werden. Dennoch gibt es auch Zweifel an einem Zusammenhang: Schwere Covid-Verläufe könnten nicht nur auf einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel, sondern vielmehr auf einem grundsätzlich schlechten Gesundheitszustand beruhen.

Mehr »
Corona-Maßnahmen

20 qm pro Kunde: Neue Grenze trifft Apotheken nicht

Maximal fünf Kunden? Die neue Obergrenze für den Handel gilt erst ab 800 qm. © Foto: APOTHEKE ADHOC

Mitten in der Vorweihnachtszeit gibt es für den Handel eine weitere Beschränkung der Anzahl an Menschen, die sich gleichzeitig im Geschäft aufhalten dürfen. Die neue Obergrenze für Kunden gilt nur für größere Geschäfte, also nicht für Apotheken.

Mehr »
Überlastung der Kliniken

Krankenhäuser: Ausweitung der Beschränkungen notwendig

Krankenhäuser halten eine Ausweitung der Beschränkungen für notwendig – andernfalls fürchten sie eine massive Überlastung. © Foto: Yuganov Konstantin/shutterstock.com

Die Ausweitung von Beschränkungen in der Corona-Krise ist aus Sicht der Deutschen Krankenhausgesellschaft ein notwendiger Schritt, damit die Kliniken nicht überlastet werden.

Mehr »
Leukämiekranke in der Pandemie

Stammzellspender verzweifelt gesucht

Trotz Corona Stammzellen spenden: Die Entnahme kann auch Zuhause stattfinden. © Foto: Ralf Geithe/shutterstock.com

Als sei die Diagnose Leukämie nicht schon schlimm genug – in der Corona-Pandemie fehlen jetzt auch noch zunehmend lebensrettende Stammzellspender. In der Krise sind öffentliche Typisierungsaktionen unmöglich geworden. Aber es gibt einen anderen Weg.
 

Mehr »
mehr Nachrichten laden

Weitere Nachrichten finden Sie in unseren Ressorts

Meistgelesene Artikel

    WIRKSTOFF.A - Der Apotheken-Podcast


    Die richtige Handwasch-Routine