Navigation
ApoRetrO

Mindestens 30 Prozent männliche PTA

Berlin - In Apotheken arbeiten überwiegend Frauen. Das will das Bundesarbeitsplatzministerium jetzt angeblich ändern.

Im Umfeld des Weltfrauentages wurde wieder viel über Gehaltsunterschiede zwischen den Geschlechtern sowie Frauen in Spitzenpositionen geredet und geschrieben. Trotz vieler Bemühungen ist Gerechtigkeit noch immer nicht hergestellt. Die Apotheken sind in dieser Hinsicht eine Vorzeigebranche. Wirklich? „Der unterdurchschnittliche Anteil von Männerarbeitsplätzen in der Offizin bedarf einer politischen Korrektur“, heißt es in einem unveröffentlichten Entwurf aus dem Bundesarbeitsplatzministerium. „Wir streben daher zeitnah eine Männerquote in Apotheken an.“

zur Übersicht