Navigation

Nachrichten

Pharmaziestudium

Noch einmal Ersti sein

tt date fotolia  Antonioguillem
Wenn ich noch mal Pharmazie studieren würde, würde ich...

Das Pharmaziestudium gilt als besonders zeitintensiv – zwischen Vorlesung und Praktikum müssen die angehenden Apotheker für etliche Klausuren lernen. Wer sich das Studentenleben dann auch noch selbst finanzieren muss, hat kaum Zeit für andere Dinge. Trotzdem blicken die meisten gerne zurück. Aber was würde man anders machen, wenn man heute noch einmal mit dem Pharmaziestudium beginnen würde? Alles noch einmal genau so oder doch lieber ein paar Fehler vermeiden? Eine Auswahl…

Mehr »
Besuch in PTA-Schule

BaWü-Grüne: „Medikamente sind kein Nachtisch“

pta-schule besuch4 mannheim blindow pta-mannheim
Landtagspräsidentin Muhterem Aras war in der PTA-Schule Mannheim zu Gast.

Muhterem Aras, Präsidentin des baden-württembergischen Landtags, besuchte die berufsbildende Bernd-Blindow-Schule in Mannheim. Mit den PTA-Schülern sprach sie über Politik: Obwohl sie Mitglied der Grünen ist, hält sie nichts vom unbeschränkten Versandhandel und kämpft für den Erhalt der Apotheke vor Ort.

Mehr »
Barmer

20 Euro Kopfgeld für Billig-Teststreifen

barmer logo pk1702 domma
Neue Regeln für Diabetiker: Für die Versicherten der Barmer GEK treten neue Regeln für die Versorgung mit Blutzuckerteststreifen in Kraft.

Als letzte große Ersatzkasse setzt die Barmer heute neue Regeln für die Versorgung mit Blutzuckerteststreifen durch. Dazu hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) mit der Kasse einen Vertrag abgeschlossen. Nach Angaben der Vertragspartner entfallen damit unnötige Wartezeiten. „Diabetiker bekommen in der Apotheke ab sofort bestimmte Blutzuckermessgeräte auch ohne Einreichen eines Kostenvoranschlages. Das erspart ihnen Wartezeiten und baut unnötige Bürokratie ab“, so Dr. Mani Rafii, Vorstandsmitglied der Barmer.

Mehr »
Kommentar

Wer fremdgeht, fliegt raus

sidrosan teeregal neu drogerie aa
Wunsch nach Monogamie: Apotheker nehmen es Herstellern über, wenn diese den Mass Market bedienen.

Wenn sich Apotheker über einen Hersteller ärgern, regen sie sich manchmal gemeinsam auf. Der passende Schlachtruf für diese Gelegenheiten lautet „Kwai!“, als Formel gemeinsamer Stärke. Die Apotheker verlangen absolute Treue. Wer andere Kanäle bedient, wird mit Auslistung gestraft – wie der unglückselige Knoblauchlieferant seinerzeit. Aktuell gibt es mit Sidroga wieder einen Aufreger. Kein Tee wird so heiß getrunken, wie er aufgegossen wird. Ein Kommentar von Alexander Müller.

Mehr »
Alle Nachrichten anzeigen

Meistgelesene Artikel

    Stellenmarkt

    Unser Stellenmarkt bietet Unternehmen und Arbeitssuchenden eine umfangreiche Datenbank.

    Zum Stellenmarkt

    Aktuelle Termine

    Aktuelle Termine zu Veranstaltungen, Messen, Kongressen, Ausbildung und Seminaren.

    zu den Terminen